vergrößernverkleinern
Kevin De Bruyne erlitt Mitte August einen Außenbandriss im rechten Knie
Kevin De Bruyne wurde mit Belgien bei der WM in Russland Dritter © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Kevin De Bruyne fällt bei Manchester City wegen einer Trainingsverletzung monatelang aus. Um eine Operation kommt der belgische WM-Star allerdings herum.

Bittere Nachricht für Manchester City und Trainer Pep Guardiola:

Wie der Verein am Freitagmittag mitteilte, hat sich Mittelfeldspieler Kevin De Bruyne im Training eine schwerwiegendere Außenbandverletzung am rechten Knie zugezogen.

Die Blessur hatte De Bruyne bereits am Mittwoch erlitten - nach eingehenden Untersuchungen steht nun fest, dass der belgische Nationalspieler zwar nicht operiert werden muss, aller Voraussicht nach jedoch rund drei Monate ausfallen wird.

De Bruyne bei der WM Dritter mit Belgien

Der 27-Jährige war im Sommer 2015 für rund 76 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu den Citizens gewechselt, zuvor hatte er in der Saison 2012/13 auch schon für Werder Bremen in der Bundesliga gespielt.

Die Premier League LIVE bei DAZN - Jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Mit der belgischen Nationalmannschaft spielte De Bruyne im Sommer eine starke WM in Russland, das Team von Trainer Roberto Martinez erreichte letztlich den dritten Platz.

Arsenal chancenlos: City-Kracher lassen Guardiola jubeln

Beim 2:0-Sieg von Manchester City gegen den FC Arsenal im ersten Premier-League-Spiel der Saison wurde De Bruyne noch geschont und kam erst in den letzten 30 Minuten zum Einsatz.

In der vergangenen Meistersaison hatte De Bruyne in 37 Liga-Einsätzen acht Tore und 16 Assists zum Titelgewinn beigesteuert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image