vergrößernverkleinern
ManUnited-Trainer Jose Mourinho äußerte sich im TV abfällig
ManUnited-Trainer Jose Mourinho äußerte sich im TV abfällig © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Weil Jose Mourinho nach dem dramatischen Sieg über Newcastle United in Richtung der TV-Kamera ausfällig geworden sein soll, droht ihm nun eine Geldstrafe.

Da muss wohl eine gehörige Portion Erleichterung von Jose Mourinho gefallen sein. 

Soeben hatte sein arg in der Kritik stehendes Manchester United einen 0:2-Rückstand gegen Newcastle United in einen 3:2-Heimsieg verwandelt. Die Reaktion des Portugiesen nach dem Spiel äußerte sich jedoch nicht in zur Schau gestellter Freude, sondern entlud sich auf andere Art und Weise. 

Der englische Fußballverband FA hat nun Ermittlungen gegen die Aussagen angestellt, die der exzentrische Coach nach dem Spiel in Richtung der laufenden TV-Kameras getätigt haben soll. 

Lippenleser belastet Mourinho

Mit Hilfe eines Lippenlesers soll sich nämlich nun laut BBC herausgestellt haben, dass der Portugiese in seiner Muttersprache "unangebrachte, beleidigende bzw. missbräuchliche" Wörter gebraucht habe.

Der 55-Jährige hat nun bis Freitag, 17 Uhr Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Wie eine mögliche Bestrafung für den United-Coach aussehen könnte, ist noch nicht bekannt. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image