vergrößernverkleinern
Bereits am vergangenen Wochenende würdigten die Leicester-Spieler ihren verstorbenen Eigner
Bereits am vergangenen Wochenende würdigten die Leicester-Spieler ihren verstorbenen Eigner © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach dem tragischen Tod von Eigner Vichai Srivaddhanaprabha würdigt Leicester City den Thailänder mit zahlreichen Aktionen. Auch ein spezielles Trikot wird entworfen.

Leicester City wird seinen verstorbenen Eigner Vichai Srivaddhanaprabha beim Spiel gegen den FC Burnley (Sa., 16 Uhr) mit diversen Aktionen ehren.

Wie der Ex-Meister bekannt gab, wird dem Thailänder eine Videopräsentation gewidmet, die Fans planen einen Marsch zum Stadion. Vor dem Anpfiff werden beide Teams zwei Schweigeminuten abhalten und schwarze Armbänder tragen.

Im ersten Heimspiel nach dem tragischen Tod trägt Leicester in der ersten Halbzeit zudem ein spezielles Trikot, auf dem der Name des Eigners eingraviert ist. Nach dem Seitenwechsel wird der einen Tag später stattfindende Remembrance Day mit der berühmten Poppy auf dem Trikot gewürdigt.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die Premier League Live & auf Abruf erleben

Srivaddhanaprabha war am 27. Oktober bei einem Hubschrauberabsturz ganz in der Nähe des Stadions ums Leben gekommen, in dieser Woche reiste der komplette Kader zur Beerdigung nach Bangkok.

ANZEIGE: Reduziert! Jetzt internationale Fußballtrikots sichern - hier geht's zum Shop!

"Die Familie Srivaddhanaprabha und jeder bei Leicester City waren von der großen Anzahl der Andenken am King Power Stadium sehr bewegt", schrieben die "Foxes" in einem Statement. "Die Unterstützung unserer Fans, unserer Gemeinschaft und der Fußballwelt während dieser dunkelsten aller Wochen wird niemals vergessen werden."

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image