vergrößernverkleinern
Hannover 96 v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Hannover 96 v VfL Wolfsburg - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach David Wagner kehrt auch Sportdirektor Olaf Rebbe Huddersfield Town den Rücken. Es geschieht in beiderseitigem Einvernehmen.

Drei Tage nach Teammanager David Wagner hat auch der deutsche Sportdirektor Olaf Rebbe Huddersfield Town verlassen. Der Tabellenletzte der Premier League teilte am Donnerstag mit, dass der ehemalige Sportdirektor des VfL Wolfsburg und der Klub sich "in beiderseitigem Einvernehmen" trennen.

Der Verein will durch den Abgang von Rebbe den Weg für einen kompletten Neuanfang frei machen. Der 40-Jährige war erst im Sommer 2018 zu den Terriers gewechselt. Zuvor war Rebbe fünf Jahre in Wolfsburg aktiv gewesen.

Huddersfields Vorstandsvorsitzender Dean Hoyle, Geschäftsführer Julian Winter und Josh Marsh werden Rebbes Aufgaben vorerst übernehmen.

Anzeige

Huddersfield kämpft um Klassenerhalt

Der frühere Mainzer und Schalker Profi Wagner hatte Huddersfield entgegen allen Erwartungen 2017 in die Premier League geführt. Im Jahr darauf gelang ihm nicht weniger überraschend mit einer No-Name-Mannschaft der Klassenerhalt.

In der laufenden Saison ist Huddersfield nach nur zwei Siegen aus 22 Spielen Tabellenletzter, das rettende Ufer ist acht Punkte entfernt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image