Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - SPORT1 hat das Restprogramm von Liverpool und Manchester City analysiert und zeigt auf, wo die Meisterschaft in der Premier League entschieden wird.

In der Premier League ist das Meisterrennen zwischen dem FC Liverpool und Manchester City so eng und spannend wie lange nicht mehr.

Während in La Liga der FC Barcelona den Titel fast schon in der Tasche hat, genauso wie Juventus in der Serie A und PSG in der Ligue 1, wird der Titelkampf auf der Insel vielleicht erst am 38. Spieltag entschieden.

Meistgelesene Artikel

SPORT1 zeigt auf, wann, wo und warum die Reds oder Citizens 2019 englischer Meister werden. Eine Prognose.

Anzeige

FC LIVERPOOL

Aktuelle Bilanz in der Liga: Platz 1 mit 76 Punkten

Heimbilanz: 15 Spiele, 13 Siege, 2 Remis - Torverhältnis von 44:9
Auswärtsbilanz: 16 Spiele, 10 Siege, 5 Remis, 1 Niederlage - Torverhältnis von 26:9
Gesamtbilanz: 31 Spiele, 23 Siege, 7 Remis, 1 Niederlage - Torverhältnis von 70:18

Restprogramm in Premier League

32. Spieltag, 31.03.2019: Liverpool - Tottenham
33. Spieltag, 06.04.2019: Southampton - Liverpool
34. Spieltag, 13.04.2019: Liverpool - Chelsea
35. Spieltag, 20.04.2019: Cardiff -Liverpool
36. Spieltag, 27.04.2019: Liverpool - Huddersfield
37. Spieltag, 04.05.2019: Newcastle - Liverpool
38. Spieltag, 12.05.2019: Liverpool - Wolverhampton

Liverpool ist in der Liga seit zehn Spielen ungeschlagen und kann mit zwölf Punkten aus den Duellen gegen die vier Teams aus der unteren Tabellenhälfte rechnen. Die Wolves werden auch geschlagen, während es gegen die Spurs und Blues ein harter Kampf wird. Prognose: 19 Punkte

Restprogramm in Champions League

Viertelfinale, Hinspiel, 09.04.2019: Liverpool - Porto
Viertelfinale, Rückspiel, 17.04.2019: Porto - Liverpool

Restprogramm in Pokal-Wettbewerben

Vorteil für Liverpool! Ausgeschieden in der 3. Runde im FA Cup gegen Wolverhampton (1:2) sowie in der 3. Runde im League Cup gegen Chelsea (1:2).

Verletzungen/Kader

Klopp kann aller Voraussicht nach ab dem 1. April wieder mit Joe Gomez rechnen, der sich gerade im Aufbauprogramm nach seinem Knöchelbruch befindet. Wann Trent Alexander-Arnold (Rückenprobleme), Naby Keita (Blessur) und Xherdan Shaqiri (Leistenprobleme) wieder einsatzbereit sind, ist noch ungewiss. Allerdings sind es keine gravierenden Verletzungen. Somit hat Reds-Coach Klopp im Titel-Endspurt keine Ausfälle wichtiger Leistungsträger zu verkraften und kann aus dem Vollen schöpfen.

Trainer

Mit dem BVB gewann Klopp zwei Mal die deutsche Meisterschaft (2011, 2012) und den DFB-Pokal 2012, doch mit der Titelsammlung von City-Coach Pep Guardiola kann er nicht mithalten.

MANCHESTER CITY

Aktuelle Bilanz in der Liga: Platz 2 mit 74 Punkten, bei einem ausstehenden Nachholspiel

Heimbilanz: 16 Spiele, 15 Siege, 1 Niederlage - Torverhältnis von 53:12
Auswärtsbilanz: 14 Spiele, 9 Siege, 2 Remis, 3 Niederlage - Torverhältnis von 26:9
Gesamtbilanz: 30 Spiele, 24 Siege, 2 Remis, 4 Niederlage - Torverhältnis von 79:21

Restprogramm in Premier League

32. Spieltag, 30.03.2019: Fulham - ManCity
33. Spieltag, 03.04.2019: ManCity - Cardiff
34. Spieltag, 13.04.2019: Crystal Palace - ManCity
35. Spieltag, 20.04.2019: ManCity - Tottenham
31. Spieltag, 24.04.2019: ManUnited - ManCity - verlegt worden!
36. Spieltag, 27.04.2019: Burnley - ManCity
37. Spieltag, 04.05.2019: ManCity - Leicester
38. Spieltag, 12.05.2019: Brighton - ManCity

Manchester ist in der Liga seit 6 Spielen ungeschlagen und kann 15 Punkte aus den Duellen gegen die fünf Teams aus der unteren Tabellenhälfte einplanen. Die Foxes werden Leroy Sane & Co. aber ärgern und City ein Remis abluchsen, während gegen die Spurs ein knapper Sieg herausspringen wird. Das Zünglein an der Waage im Meisterrennen wird das Manchester-Derby, das vom 16. März auf den 24. April verlegt wurde. Da Pogba und Co. die Königsklasse klar machen wollen, geht das Derby an ManUnited. Prognose: 19 Punkte

Restprogramm in Champions League

Viertelfinale, Hinspiel, 09.04.2019: ManCity - Tottenham
Viertelfinale, Rückspiel, 17.04.2019: Tottenham - ManCity

Restprogramm in Pokal-Wettbewerben

Die Citizens haben in der laufenden Saison bereits zwei Titel eingefahren: Im Community Shield wurde Chelsea mit 2:0 besiegt und im League-Cup-Finale rang Guardiolas Truppe die Blues ein zweites Mal nieder und gewann nach einem Elfer-Krimi 4:3.

Noch kann City also in allen Wettbewerben den Titel holen. Das ist aber in der Hinsicht ein Nachteil, da ManCity dadurch auf jeden Fall eine englische Woche mehr hat als United.

Halbfinale, 06.04.2019: ManCity - Brighton

Finale, 18.05.2019 Sieger von ManCity/Brigton - Sieger von Watford/Wolverhampton

Verletzungen/Kader

Fernandinho soll nach Muskelverletzung Ende März wieder einsatzbereit sein, während Kevin De Bruyne wegen Oberschenkelproblemen auf unbestimmte Zeit ausfällt. Die Rückkehr des Brasilianers ist wichtig, da Guardiola nur einen Spielertyp von Fernandinhos Statur im Kader hat. Ein möglicher Ausfall von De Bruyne wiegt schwer, da der Belgier absoluter Leistungsträger bei City ist.

Trainer

Guardiolas Trophäenschrank ist proppenvoll: Drei Mal spanischer Meister, zwei Mal spanischer Pokalsieger, zwei Mal Champions-League-Sieger. Drei Mal Deutscher Meister, zwei Mal DFB-Pokalsieger. Ein Mal englischer Meister, zwei Mal League-Cup-Sieger und ein Mal Community-Shield-Sieger. Drei Mal UEFA-Super-Cup-Sieger. Drei Mal FIFA-Klub-Weltmeister. An Erfahrung im Meisterrennen mangelt es dem Katalanen nicht im Geringsten.

Prognose:

ManUnited schlägt den Stadtrivalen City im Derby und macht schließlich Liverpool zum englischen Meister. Klopp beschert somit den Reds-Fans den heiß ersehnten und ersten Titel seit 1989/90.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image