vergrößernverkleinern
Pep Guardiola ist seit 2016 Trainer von Manchester City
Pep Guardiola ist seit 2016 Trainer von Manchester City © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach der UEFA ermittelt nun auch der Weltverband gegen Manchester City. Der englische Meister soll laut Medienberichten einige Regeln gebrochen haben.

Dem englischen Meister Manchester City droht möglicherweise eine Transfersperre vonseiten des Weltverbandes FIFA. Dies berichtet die englische Zeitung The Sun.

Manchester soll mehrfach Regeln zum Schutz von Jugendspielern gebrochen haben, hieß es im Bericht der Zeitung. Der Klub könnte demnach in den nächsten beiden Transferphasen keine Spieler verpflichten dürfen.

Erst vor knapp einer Woche hatte die Finanzkontrollbehörde der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wegen mutmaßlicher Verstöße gegen die Financial-Fair-Play-Regeln (FFP) eine Untersuchung gegen Manchester eingeleitet.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Eine mögliche Strafe könnte bis hin zu einer Europacup-Sperre der Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola reichen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image