Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester United wollte Shootingstar Matthijs de Ligt bereits im vergangenen Jahr verpflichten, hört aber auf die Warnung ihres niederländischen Scouts.

Shootingstar Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam hat sich mit seinen furiosen Leistungen in die Notizbücher der europäischen Topklubs gespielt.

Manchester United befindet sich auf der Suche nach einem Innenverteidiger und könnte de Ligt gut gebrauchen. Die Red Devils hätten aber bereits im vergangenen Sommer den Ajax-Profi verpflichten können - verzichteten aber wegen der Sorge um das Gewicht des Niederländers.

Scout spricht sich gegen de Ligt-Verpflichtung aus

Wie der Mirror berichtet soll United-Scout Marcel Bout - ein Niederländer - den Ajax-Youngster intensiv beobachtet haben und ihm den Klub-Verantwortlichen empfohlen haben.

Anzeige

Die Highlights der Premier League am Montag, 22.30 Uhr im TV auf SPORT1

Allerdings fügte Bout offenbar hinzu, dass der Vater des Verteidigers übergewichtig ist und so auch der Junior in den kommenden Jahren seine Power und Spritzigkeit verlieren könnte. Für den damaligen United-Trainer Jose Mourinho war de Ligt die erste Option für die Innnenverteidigung.

United wohl ohne Chance auf de Ligt

Aber die Bosse der Red Devils lehnten, aufgrund von Bouts Einschätzung über die Entwicklung des Talents, den Transfer ab und verzichteten auf die Verpflichtung eines Innenverteidigers.

DAZN gratis testen und das Saisonfinale in der Premier League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Inzwischen ist de Ligt bei allen europäischen Topklubs auf dem Wunschzettel und ManUnited besitzt durch das Verpassen der Champions League schlechte Karten hinsichtlich einer Verpflichtung des Niederländers.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image