Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Liverpool gewinnt sein erstes Testspiel der Sommervorbereitung. Youngster Rhian Brewster überzeugt besonders - und wird von Jürgen Klopp persönlich gelobt.

Wie jedes Jahr startete der FC Liverpool auch diesen Sommer im benachbarten Prenton Park gegen den Viertligisten Tranmere Rovers in die Vorbereitung. Auch dieses Mal gab Teammanager Jürgen Klopp vielen seiner Youngster eine Chance - die vor allem Rhian Brewster zu nutzen wusste.

Nach dem 6:0-Erfolg verlor Klopp lobende Worte über den 19 Jahre alten Doppeltorschützen, der "eine wichtige Saison" vor sich habe und dessen Zeit an der Anfield Road nun gekommen sein könnte.

Mit 15 Jahren von Chelsea nach Liverpool

Seit seinem Wechsel im Juli 2015 aus der Jugend des FC Chelsea zu den Reds genießt der gebürtige Londoner ein hohes Ansehen.

Anzeige

Schnell gilt er als eines der verheißungsvollsten Talente des Liverpooler Nachwuchses.

Als gerade einmal 16-Jähriger debütiert er im Januar 2017 bereits in der U23, im vierten Spiel erzielt er gegen Reading seinen ersten Doppelpack.

U17-Weltmeister

Im Mai schießt er für die englische U17 drei Treffer und hat, wie der heutige BVB-Star Jadon Sancho, eine maßgebliche Rolle am Finaleinzug bei der Europameisterschaft. Gegen Spanien verschießt er einen Elfmeter, England bleibt nur die Silbermedaille. Aber Brewster kommt schnell darüber hinweg. Bei der U17-WM vier Monate später wird er mit acht Treffern Torschützenkönig des Turniers – und feiert nach dem Finale gegen Spanien den Titelgewinn.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch auf Vereinsebene netzt der Offensivspieler weiter regelmäßig für die U23 und hat bis Winter 2017 in elf Einsätzen fünf Treffer erzielt, sowie sieben vorbereitet. Brewsters Karriere hat Fahrt aufgenommen - die Profimannschaft ist längst in Sichtweite.

"Ich verfolge ihn seit über einem Jahr. Er ist körperlich fit, technisch begabt und ein starker Stürmer", gibt Klopp in jener Zeit zu Protokoll und wähnt den "guten Jungen" auf einem "guten Weg".

Schwere Verletzung

Dann kommt der 12. Januar 2018 und der damals 17-Jährige muss im Spiel gegen Manchester City mit einer Sauerstoffmaske vom Platz getragen werden. Er wird sofort in ein Krankenhaus eingeliefert und operiert - der Offensivspieler war unglücklich auf seinem rechten Fuß gelandet.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zwei Monate später erfolgt ein erneuter Eingriff – neben seinem Knöchel hat auch das Knie Schaden genommen.

In der Folgezeit zieht sich der Genesungsprozess länger als erwartet. Es vergehen lange 15 Monate, bis Brewster wieder zurück auf den Fußballplatz kehrt. Sogar Gedanken an einen Abschied vom Leistungssport treiben ihn um.

Starkes Comeback

Entsprechend emotional gestaltet sich sein Comeback im April dieses Jahres beim Auswärtsspiel in Leicester. Gegen die Foxes dauert es keine fünf Minuten, bis Brewster seine Rückkehr mit dem Führungstor vergoldet. Nach 75 Minuten ist sein Arbeitstag beendet – seine Karriere hingegen kann jetzt endlich wieder Fahrt aufnehmen.

Und so kündigt Klopp einen Monat später an, Brewster in den Kader für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Barcelona zu berufen. "Rhian Brewster ist bereit. Das ist eine große Chance für ihn", sagt Klopp. Begünstigt durch die Ausfälle von Mo Salah sowie Roberto Firmino rückt sein Profidebüt in greifbare Nähe.

Meistgelesene Artikel

"Spielt eine wichtige Rolle"

Beim legendären 4:0-Sieg gegen die Katalanen steht Brewster letztlich zwar nicht auf dem Platz, dennoch spielt er in Klopps Plänen für die nahe Zukunft eine wichtige Rolle.

"Er ist ein Top-Stürmer, ein Top-Talent. Ich habe ihm bereits gesagt, dass er dieses Jahr eine wichtige Rolle spielt", erklärt Klopp am Rande des Tranmere-Spiels.

Seine erste Möglichkeit hat der Offensivspieler beim Testspielauftakt in die Sommervorbereitung 2019 auf alle Fälle schon mal genutzt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image