Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit dem CL-Titel krönt Jürgen Klopp sein Wirken in Liverpool. Nun verrät ein Ex-Spieler, warum der Deutsche zu den Reds kam und Angebote von United und Real ablehnte.

Fast genau vier Jahres ist es her, dass Jürgen Klopp sein Engagement beim FC Liverpool gestartet hat.

Seit dem 8. Oktober 2015 hat "The Normal One" an der Anfield Road das Sagen und ist äußerst erfolgreich. Mit dem Champions-League-Titel krönte er in der vergangenen Saison sein Wirken.

Dabei hätte auch alles ganz anders kommen können. Ex-Reds-Star und Vereinslegende Robbie Fowler hat nun in seiner Mirror-Kolumne verraten, dass Klopp Angebote mehrere Top-Klubs vorlagen.

Anzeige

Angebot von Manchester United

"Ich hatte vor ein paar Jahren ein Interview mit ihm und er erzählte mir, dass er nach seiner Zeit in Dortmund einigen super-reichen Klubs abgesagt hat. Einer davon war definitiv Manchester United, ein anderer höchstwahrscheinlich Real Madrid", so der 44-Jährige.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch den Grund, warum Klopp sich gegen die hochdotierten Angebote entschieden hat, machte Fowler öffentlich: "Er mochte es nicht, dass sich diese Vereine ausschließlich auf Vermarktungszwecke konzentrierten."

Bei den Reds hingegen schätze der Deutsche "die Balance zwischen der nötigen finanziellen Stärke, um nach oben zu kommen, sowie der Geschichte und der Identität des Klubs und seiner Fans."

Meistgelesene Artikel

Titel in der Premier League möglich

Der Welttrainer des Jahres weiß demnach, wie der traditionsreiche Verein funktioniert, was ihn ausmacht und "was es den Menschen bedeutet, diese Freude in ihrem Leben zu haben."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mit dem ersten Meistertitel seit 1990 könnte Klopp den Fans an der Anfield Road in der laufenden Saison eine große Freude bereiten. Und die Chancen stehen gut. Nach acht Spieltagen hat der Klub an der Tabellenspitze bereits acht Punkte Vorsprung auf Verfolger Manchester City.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image