vergrößernverkleinern
José Mourinho
José Mourinho verlor bei seiner Rückkehr ins Old Trafford © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tottenham Hotspur verliert am 15. Spieltag in der Premier League mit 1:2 bei Manchester United. Die Rückkehr von José Mourinho ins Old Trafford misslingt.

Manchester United hat sein Heimspiel gegen Tottenham Hotspur mit 2:1 gewonnen und seinem Ex-Coach José Mourinho die Rückkehr ins Old Trafford vermiest.

Durch den Sieg zogen die Red Devils in der Tabelle an den Spurs vorbei und scheinen für das anstehende Stadtderby am kommenden Samstag, 7. Dezember, gegen Manchester City gerüstet. (Premier League: Manchester City - Manchester United, 18:30 Uhr im LIVETICKER)

Meistgelesene Artikel

ManUnited mit Frühstart

Marcus Rashford erzielte bereits in der 6. Minute die 1:0-Führung für die Hausherren.

Anzeige

Nach einem Fehler von Spurs-Verteidiger Davinson Sanchez, der im eigenen Strafraum auf den Ball trat, konnte Rashford von links ungehindert in den Sechzehnmeterraum ziehen und den Ball wuchtig aus spitzem Winkel im Tor unterbringen.

Tottenham-Keeper Paulo Gazzaniga machte ebenfalls keine gute Figur, reagierte zu spät und ließ das Spielgerät ins kurze Eck passieren.

Die Red Devils tauchten in der Folgezeit einige Male gefährlich vor dem Tor der Londoner auf. Allen voran Rashford brachte es auf drei weitere Abschlüsse.

Jetzt das aktuelle Trikot von Tottenham Hotspur bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Spurs gleichen vor der Pause aus

Kurz vor der Halbzeitpause (39.) kam die Mannschaft von Trainer José Mourinho dennoch überraschend zum Ausgleich.

Den Torschuss nach einer Linksflanke parierte ManUnited-Keeper David de Gea zunächst noch, bevor Dele Alli den Ball technisch stark am Fünfmeterraum annehmen konnte und eiskalt vollendete.

Rashford trifft vom Punkt

Ähnlich wie im ersten Durchgang legte die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer auch in der zweiten Halbzeit den besseren Start hin.

Nach einem Foul in der 47. Minute von Spurs-Defensivspieler Moussa Sissoko an Marcus Rasfhord trat der gefoulte selbst an und brachte United mit seinem neunten Saisontreffer abermals in Führung.

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

In der Folgezeit beherrschten die Hausherren die Partie weitestgehend und landeten schlussendlich einen verdienten 2:1-Heimsieg gegen ihren Ex-Trainer José Mourinho.

Manchester-Derby steht an

Während sich die Red Devils nun auf das Manchester-Derby im Etihad Stadium freuen können, müssen die Spurs nach ihrer fünften Saisonniederlage - ebenfalls am Samstag - zuhause gegen den FC Burnley zurück in die Spur finden.

Gegen den Tabellenelften zählt für die Mourinho-Elf nur ein Heimsieg, um den Anschluss an die internationalen Plätze in der Premier League nicht zu verpassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image