Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paul Pogba muss sich am Sprunggelenk operieren lassen. Nach dem Eingriff meldet er sich via Instagram zu Wort - obwohl er noch unter dem Einfluss von Medikamenten steht.

Paul Pogba hat sich kurz nach seiner erfolgreichen Operation am Sprunggelenk mit mehreren kurzen Video-Botschaften zu Wort gemeldet – vielleicht ein bisschen zu früh. 

Denn die Aussagen des Superstars von Manchester United fallen definitiv unter die Kategorie "Kurioses".

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Pogba, der mehrere Videos per Instagram-Story aus dem Krankenbett veröffentlichte, stand offensichtlich noch unter dem Einfluss der Narkose-Mittel. 

"Leute, ich mache ein Video bei Instagram. Ich weiß noch nicht mal, ob es mir gut geht, ob ich high oder nüchtern bin", erklärte der französische Nationalspieler und fügte an: "Ich sehe nicht nüchtern aus, fragt mich nicht, ob es gut gelaufen ist. Ich weiß es nicht."

Urinproben-Debakel knapp verhindert

Er könne seine Zehen nicht fühlen, aber er sei "noch am Leben. Das ist die gute Nachricht." Was Pogba außerdem noch wichtig war: "Ich brauche jemand, der mir die Haare schneidet. Wer am besten Haare schneidet, lasst es mich wissen."

Er habe "ein paar Dinge" bekommen. Er wisse zwar nicht genau, was ihm verabreicht wurde, aber "es fühlt sich gut an."

Meistgelesene Artikel

In einem weiteren Video erklärte Pogba, sich nicht erinnern zu können, was er bisher gepostet habe: "Ich bin nicht betrunken, Sir. Ich weiß nicht, was mit mir los ist."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Immerhin habe er nicht seine eigene Urinprobe getrunken, obwohl es durchaus dazu hätte kommen können: "Ich kann mein Pipi trinken. Es sieht wie Apfelsaft aus. Frisch."  

Pogba fällt mindestens einen Monat aus

Wie gesagt: Vielleicht hätte Pogba nach seiner OP mit dem Posten noch ein bisschen warten sollen.

Der United-Profi, der erst vor knapp zwei Wochen nach einer fast drei Monate dauernden Knöchel-Verletzung sein Comeback gefeiert hatte, wird voraussichtlich einen Monat ausfallen.

Der Franzose hat in der laufenden Saison lediglich acht Pflichtspiele für Manchester absolviert. Seit Monaten halten sich Spekulationen über einen Transfer Pogbas, der seit 2016 für United aufläuft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image