Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

London - Heung-Min Son muss sich nach seiner Rückkehr aus Südkorea nach London in Quarantäne begeben. Dies sei eine Maßnahme zum Schutz vor dem Corona-Virus, sagt sein Trainer.

Heung-Min Son von Tottenham Hotspur wird sich nach seiner Rückkehr aus Südkorea nach London in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.

Das teilte Spurs-Coach José Mourinho am Freitag mit.

Mittelfeld-Star Son hatte sich Anfang Februar im Spiel gegen Aston Villa den Ellbogen gebrochen und war danach in seine Heimat Südkorea geflogen, um sich dort operieren zu lassen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Er hatte den Flug angetreten, bevor wegen der steigenden Gefahr durch das Corona-Virus Reisebeschränkungen in Kraft traten.

Mourinho: Sicherheitsmaßnahmen nach Son-Rückkehr

"Die Behörden haben uns den Ratschlag gegeben. Selbstverständlich werden wir diesem Rat folgen", sagte Mourinho der Daily Mail. Son müsse bei seiner Rückkehr einige Sicherheitsmaßnahmen über sich ergehen lassen.

Die koreanische Halbinsel grenzt an China, wo das Virus zuerst ausbrach und mittlerweile knapp 3000 Menschen gestorben sind. Auch in Südkorea infizieren sich immer mehr Menschen mit dem gefährlichen Virus.

Mourinho glaubt an baldige Rückkehr von Son und Kane

Mourinho hofft, dass Son - genauso wie der andere verletzte Spurs-Superstar Harry Kane - noch in dieser Saison sein Comeback geben wird.

"Es besteht die Möglichkeit, dass Harry und Sonny noch in dieser Saison zusammen spielen", sagte Mourinho bei football.london.

Jetzt das aktuelle Trikot von Tottenham Hotspur bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Tottenham tritt am 10. März zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei RB Leipzig an. Das Hinspiel hatte Leipzig in London mit 1:0 gewonnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image