vergrößernverkleinern
Che Adams (2.v.l.) traf aus 40 Metern gegen Manchester City
Che Adams (2.v.l.) traf aus 40 Metern gegen Manchester City © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester City verliert bei Ralph Hasenhüttls FC Southampton durch ein irres Weitschusstor. Meister Liverpool rehabilitiert sich für die Klatsche bei ManCity.

Ein 40-Meter-Traumtor hat Pep Guardiola mit Manchester City eine überraschende Niederlage eingebracht.

Die Citizens unterlagen bei Ralph Hasenhüttls FC Southampton durch ein sensationelles Weitschusstor von Che Adams (16.) mit 0:1 (0:1). Für den früheren Bundesliga-Coach war es im sechsten Duell mit dem Katalanen der erste Sieg, der aufgrund zahlreicher Chancen des Favoriten allerdings lange auf wackeligen Beinen stand.

Erstmals in seiner Trainerkarriere verlor Guardiola damit drei Auswärtsspiele in Folge. In Meisterjahren 2018 und 2019 "waren wir eine Maschine in Bezug auf Spielen und Ergebnisse erzielen, in dieser Saison waren die Ergebnisse nicht gut", räumte Guardiola nach der neunten Saisonniederlage ein. "Wir haben hier eine gute Leistung gezeigt, aber es war nicht genug und in der Liga haben wir auf diese Weise Spiele verloren. Wenn das einige Male passiert, ist das kein Zufall und es passierte einige Male."

Anzeige

Liverpool müht sich zu Heimsieg

Zuvor hatte der frischgebackene Meister FC Liverpool im ersten Heimspiel seit dem feststehenden Titelgewinn einen mühevollen Sieg eingefahren.

Das Team von Jürgen Klopp setzte sich gegen Abstiegskandidat Aston Villa mit 2:0 (0:0) durch und wahrte seine makellose Heimbilanz.

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports immer Montag bis Freitag um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Klopp hält nichts von Rekorden

"Ich kann nur sagen, dass du keine Chance hast, Rekorde zu erzielen, wenn du ständig über Rekorde nachdenkst", sagte Klopp bei Sky Sports. Für sein Team war es im 17. Heimspiel der 17. Sieg. Noch nie hat eine Mannschaft in der Premier League alle 19 Heimspiele einer Saison gewinnen können. 18 Heimsiege in Folge schafften der FC Chelsea 2005/06, Manchester United 2010/11 und ManCity gleich zweimal (2011/12 und 2018/19). 

"Wir wollen keinen Rekord, wir wollen die drei Punkte", betonte Klopp. "Wir denken nicht über diese Dinge nach, drei Punkte sind schwer genug. Aston Villa hat mit allem gekämpft, was sie haben und das hat uns das Leben schwer gemacht. Es war keine brillante Leistung, aber eine gute, die uns drei Punkte eingebracht hat."

Mané erzielt Jubiläumstor - Sonderlob für Youngster

Sadio Mané (71.) mit seinem 50. Liverpool-Tor an der Anfield Road und der 19-jährige Curtis Jones (89.) mit seinem ersten Premier-League-Tor im dritten Erstligaspiel sicherten den Reds den Erfolg. Klopps Team rehabilitierte sich damit für die 0:4-Klatsche gegen Manchester City am vergangenen Donnerstag.

Meistgelesene Artikel

Ein Sonderlob hatte der Coach für Youngster Jones parat: "Er ist in diesen Positionen, es mangelt ihm nicht an Selbstvertrauen. Er will entscheidend sein und das ist wirklich gut. Er hat sich dieses Tor und seinen Einsatz verdient, ich freue mich wirklich für ihn."

Für Mané war es zudem der 20. Pflichtspieltreffer in der laufenden Saison. Damit traf der Senegalese auch im dritten Jahr in Folge mindestens 20 Mal.

Gegen die abstiegsbedrohten Gäste kam Liverpool nur schwer in die Partie, in der ersten Halbzeit erspielten sich die Reds keine echte Torchance.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image