Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Abwehrboss Virgil van Dijk fehlt dem FC Liverpool wohl den Großteil der Saison. Der Ausfall kommt zur Unzeit, hochkarätige Alternativen hat Jürgen Klopp nicht.

Dieses 237. Merseyside-Derby geht als eines der unglücklichsten in die Geschichte des FC Liverpool ein.

Dass sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp trotz eines zweimaligen Vorsprungs mit einem 2:2 gegen den FC Everton begnügen musste, schmerzte ebenso wie das aberkannte Siegtor in der Nachspielzeit. 

Was die Reds aber nachhaltig erschüttert, ist die schwere Verletzung von Virgil van Dijk. Der Abwehrchef wird wegen einer Knieverletzung wohl den Großteil der Saison ausfallen - ein Drama für van Dijk und ein schwerer Schlag für den englischen Meister.

Anzeige

Gewiss, auch van Dijk agierte in dieser Saison bis zu jenem verhängnisvollen Zusammenprall mit Evertons Torhüter Jordan Pickford nicht in Bestform.

Wie wichtig van Dijk für Liverpool ist

13 Gegentore haben die Reds in fünf Ligaspielen kassiert. Vor zwei Wochen, nach dem kapitalen 2:7 gegen bei Aston Villa und Liverpools höchster Premier-League-Niederlage, hatte Squawka Football eine ungewöhnliche Statistik veröffentlicht. Demnach waren keinem Feldspieler der Premier League seit dem Start der Saison 2018/19 mehr Fehler unterlaufen, die im unmittelbaren Anschluss zu einem Gegentor führten, als eben dem 29 Jahre alten Niederländer. Drei waren es, um genau zu sein.

Meistgelesene Artikel

Nun werden aber auch andere Zahlenspiele hervorgeholt. Jene, die van Dijks großen Wert für den FC Liverpool unterstreichen. In den vergangenen zwei Spielzeiten hat Liverpool drei Viertel aller Spiele gewonnen, bei denen van Dijk in der Startelf stand, nur 40 Prozent ohne ihn. Mit van Dijk kassierte Liverpool ein Gegentor pro Spiel, 1,5 ohne ihn. Das sind eklatante Unterschiede. 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

"Wir sind für ihn da, das weiß er", sagte Klopp in einem emotionalen Statement bei LiverpoolTV und fügte hinzu: "Wir werden auf ihn warten, wie eine gute Ehefrau wartet, wenn der Ehemann im Gefängnis sitzt."

Die Frage ist, wie die Reds den Ausfall bis zu van Dijks Rückkehr auffangen werden. Für Liverpool kommt die Verletzung zur Unzeit. Das Transferfenster ist gerade erst geschlossen. Verstärkungen sind erst wieder im Winter möglich, sofern ein Ersatz für einen Spieler mit dem Format eines van Dijk überhaupt möglich ist.

Klopps schwieriges Abwehrpuzzle ohne seinen Leader

Darüber hinaus beginnt für Liverpool an diesem Mittwoch mit dem Auswärtsspiel bei Ajax Amsterdam die Champions League. Klopp bleibt nicht viel Zeit, das Abwehrpuzzle ohne seinen Leader zu lösen. Wahrscheinlich wird Joe Gomez van Dijks Platz einnehmen. Seit 2015 ist der 23-Jährige für Liverpool aktiv, viele Spiele hat er noch nicht bestritten. Was trotz aller Verletzungen nicht gerade für eine hohe Wertschätzung spricht.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Andere Alternativen könnten der 18-jährige, hochgelobte Sepp van den Berg, Rhys Williams oder der in der vergangenen Saison an den VfB Stuttgart ausgeliehene Nathaniel Phillips sein. Zudem hat Klopp die Option, Fabinho aus dem defensiven Mittelfeld in die Abwehr zurückzuziehen.

Wie auch immer, auf Joel Matip, sonst halbwegs zuverlässiger Nebenmann von van Dijk, wird nun eine größere Verantwortung als Koordinator der Innenverteidigung zukommen. Keine dankbare Aufgabe für den früheren Schalker. 

Das englische Boulevardblatt brachte Liverpools Dilemma auf den Punkt und titelte: "Van Damned!"

Nächste Artikel
previous article imagenext article image