Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jürgen Klopp schwärmt von United-Angreifer Marcus Rashford. Der Trainer des FC Liverpool ist sogar stolz auf den englischen Nationalspieler der Red Devils.

Marcus Rashford beherrscht in England die Schlagzeilen. 

Mit seinem unermüdlichen Einsatz hilft der englische Nationalspieler von Manchester United vielen bedürftigen Kindern in Not. Nun wird er sogar von Jürgen Klopp gelobt, der bei Manchesters langjährigem Erzrivalen FC Liverpool das Sagen hat. 

Es sei "wirklich schwierig" für ihn, Rashford Respekt zu zollen, weil dieser nun mal bei den Red Devils spiele, erklärte der deutsche Coach auf eine Pressekonferenz im Scherz. Um dann mit vollem Ernst hinzuzufügen: "Ich weiß nicht, ob ich passendere Worte finden kann als deutlich klügere Menschen, aber was Marcus ins Rollen gebracht hat, ist absolut unglaublich. Es ist so gut." 

Anzeige

Bei aller Rivalität zwischen den Klubs sei man in diesen Momenten "als Fußballer und als Menschen immer vereint." 

Meistgelesene Artikel

Rashford kämpft dafür, dass benachteiligte Kinder in England nicht mehr Hunger leiden müssen - so wie er es einst selbst in seiner Kindheit manchmal tat.

Klopp verband sein Loblied für Rashford aber auch mit Kritik an der britischen Regierung: "Es zeigt aber auch einfach schön auf, dass ein Junge, der in schwierigen Verhältnissen aufgewachsen und offensichtlich mit sensationellem Talent gesegnet ist, seine Wurzeln nie vergessen hat, so tätig werden muss. Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen, die wirklich Verantwortung tragen keinerlei Zeichen von Führungsstärke zeigen." 

Es sei eine kleine Schande, dass Rashford diese Arbeit machen müsse, aber es sei auch "wunderschön. Ich hoffe seine Mutter ist wirklich stolz auf ihn. Ich kenne ihn nicht, aber selbst ich bin stolz auf ihn." 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image