vergrößernverkleinern
Liverpools Trainer Jürgen Klopp (M.) ließ Paul Glatzel bereits in Vorbereitungsspielen mitwirken
Liverpools Trainer Jürgen Klopp (M.) ließ Paul Glatzel bereits in Vorbereitungsspielen mitwirken © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jürgen Klopp reagiert auf die Verletzungsseuche beim FC Liverpool und lädt acht Jugendspieler ins Mannschaftstraining ein. Mit dabei ist auch ein Deutscher.

Jürgen Klopp hat auf die Verletzungsseuche beim FC Liverpool reagiert und gleich acht Jugendspieler ins Training der ersten Mannschaft eingeladen.

Der Reds-Coach konterte damit den verletzungsbedingten Ausfall von sechs Stammspielern, darunter Abwehrchef Virgil van Dijk, Torjäger Mohamed Salah und Abräumer Fabinho.

Neben den Verletzten fehlten Klopp in dieser Woche zudem zahlreiche Nationalspieler wie beispielsweise die Brasilianer Alisson Becker und Roberto Firmino.

Anzeige

Klopp lässt Glatzel vorspielen

Statt der Weltstars befanden sich nach Informationen der englischen Tageszeitung Daily Mirror in den vergangen Tagen folgende acht Talente auf dem neuen Trainingsgelände der Reds: Die Torhüter Vitezslav Jaros, Jakub Ojrzynski und Marcelo Pitaluga, Innenverteidiger Billy Koumetio, der defensive Mittelfeldspieler Leighton Clarkson, Spielmacher Jake Cain, Linksaußen Luis Longstaff und Mittelstürmer Paul Glatzel.

Aus deutscher Sicht ist vor allem letzterer Nachwuchsspieler interessant.

Meistgelesene Artikel

Denn Glatzel spielt in der deutschen U18-Nationalmannschaft. Für diese erzielte er in zwei Einsätzen ein Tor.

Der Stürmer wurde in Liverpool als Sohn deutscher Eltern geboren und verfügt somit über sowohl die englische als auch deutsche Staatsbürgerschaft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image