vergrößernverkleinern
Im Februar lud Jay Z (r.) seinen neuen Klienten Marcus Rashford zum Super Bowl nach Miami ein
Im Februar lud Jay-Z (r.) seinen neuen Klienten Marcus Rashford zum Super Bowl nach Miami ein © Instagram / Marcus Rashford
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Marcus Rashford sorgt durch sein Engagement für soziale Gerechtigkeit für Aufsehen. Nun will der US-Rapper Jay-Z den ManUnited-Stürmer zum Weltstar machen.

Mit seinem Einsatz außerhalb des Fußballplatzes sorgt Marcus Rashford für großes Aufsehen. Der Star von Manchester United engagiert sich sozial.

Er setzt sich dafür ein, dass es in England auch in den Sommerferien und trotz aktuell rund 32.000 geschlossener Schulen noch Gutscheine und kostenloses Essen für Kinder aus armen Familien gibt. 

Der Stürmer selbst war als Kind darauf angewiesen und so sorgte er dafür, dass rund 22 Millionen Euro für das Programm zusammenkamen. Die Regierung verlängerte das Hilfsproramm. Die weltweite Aufmerksamkeit gefällt auch einem Superstar in den USA: Jay-Z. Der Rapper hat Rashford bereits im Sommer unter Vertrag genommen und will den Fußballer zum Weltstar machen. Das berichtete die Sun nun. 

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Jay-Z hat die Managementagentur Roc Nation vor einigen Jahren gegründet und den Stürmer angeworben. Dessen Anwälte haben offenbar den Schutz des Namens und der Bildrechte des Stars beantragt. Dafür gab es nun die Erlaubnis von den Gerichten. 

Anwälte schützen Rashfords Namen

Produkte wie Kleidung, Pflegeartikel und Spiele dürfen in den USA ab sofort mit seinem Namen vertrieben und vermarktet werden. 

Meistgelesene Artikel

Jay-Z hatte den 23-Jährigen im Februar zum Super Bowl in Miami eingeladen und dort den Offensivmann beeindruckt. So verhandelte Jay-Z mit der NFL als Co-Produzent der Halbzeitshow einen Vertrag aus. In diesem verpflichtet sich die Football-Liga zur Unterstützung von sozialer Gerechtigkeit durch Zahlungen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar für zehn Jahre.

Zuvor hatten Rashfords Brüder Dwaine Maynard und Dane Rashford mit ihrer Firma DN May Sports Management das Marketing übernommen. Der ManUnited-Star brachte seine Geschwister nun bei seinem neuen Management unter. 

Jay Z hat laut Sun den Plan, dass er sich mit seinem Team um die Aktivitäten des Spielers außerhalb des Spielfelds kümmern wird. Bei Fragen rund um sportliche Themen will sich der Rapper heraushalten. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image