Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jürgen Klopp kassiert mit dem FC Liverpool die sechste Heimpleite in Folge. Zwei Experten schimpfen, die Zahlen verdeutlichen die Horror-Form der Reds.

Jürgen Klopp erlebt beim FC Liverpool seine schwierigste Zeit.

"Wie schlecht ist Liverpool? Sie sind wirklich schlecht", sagte der frühere Nationalspieler Gary Neville bei Sky Sports: "Wenn ich das sage, meine ich wirklich schlecht in Anbetracht dessen, wie gut sie gewesen sind."

Liverpool - Leipzig: Der Fantalk zur Champions League am Mittwoch ab 20.15 Uhr LIVE auf SPORT1

Anzeige

Die aktuelle Situation sei "keine Flaute - das ist ein Zusammenbruch. Sie sind im Moment in jeder Hinsicht erbärmlich."

Hamann kritisiert Klopp und Liverpool

Ähnlich sieht es Ex-Liverpool-Profi Dietmar Hamann. "Jede Woche denkst du, 'schlimmer kann es nicht mehr werden' und in der nächsten Woche wird es schlimmer", sagte der frühere Mittelfeldspieler bei Talksport.

Meistgelesene Artikel

"Es ist eine furchtbare Serie, die sie haben", ergänzte Hamann: "Sechs Heimspiele zu verlieren, ist nicht das, was Meister machen, das ist nicht das, was Liverpool macht."

Klopp habe derzeit "nicht sehr viel Vertrauen in seine Spieler, und das sieht man. Es ist eine sehr beunruhigende Zeit."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Liverpools Zahlen des Grauens

Wie schlecht es um Klopp und die Reds steht, verdeutlichen die Zahlen (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Premier League).

Das 0:1 gegen den FC Fulham war die sechste Heimpleite in Folge für die Reds – das ist dem Klub in der Geschichte noch nie passiert. Zuletzt hatte in der Premier League Huddersfield Town 2019 sechs Heimspiele in Serie verloren.

Überhaupt ging Liverpool zuletzt 1953/54 in einer kompletten Saison sechs Mal im heimischen Stadion als Verlierer vom Feld, mehr waren es nur 1937/38, als sich der Klub sieben Heimniederlagen fing.

In der Formtabelle der vergangenen sechs Partien der Premier League ist Liverpool Vorletzter – nur dank des Torverhältnisses ist Sheffield United noch schlechter. Mit Fulham gewann zudem zum ersten Mal seit 2010 ein Aufsteiger an der Anfield Road (SERVICE: Tabelle der Premier League).

Liverpool schießt ohne Erfolg

Laut Opta hat Liverpool nun 115 Schüsse zu Hause abgegeben, ohne ein Tor zu erzielen - die längste Serie einer Premier-League-Mannschaft zu Hause seit Beginn der Aufzeichnungen.

Während der sechs sieglosen Partien erzielte Klopps Mannschaft nur ein Tor. Mo Salah traf gegen City vom Elfmeterpunkt. Liverpool ist damit laut Sportsmail eine von nur zwei Mannschaften in den Top-5-Ligen Europas, die im Jahr 2021 zu Hause kein Tor aus dem Spiel heraus erzielt haben.

Nur Dijon, Schlusslicht der Ligue 1, das seit acht Ligaspielen in Folge verloren hat, ist ebenso schlecht.

Liverpool Englands schlechtestes Team

2021 hat der englische Titelverteidiger an der Anfield Road nur einen Punkt aus sieben Spielen geholt.

Damit hat Liverpool laut Sportsmail zu Hause in diesem Jahr die wenigsten Punkte aller Mannschaften der vier höchsten englischen Spielklassen geholt. Charlton aus der League One und Walsall aus der League Two haben seit dem Jahreswechsel immerhin jeweils zwei Heim-Punkte gesammelt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image