Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Manchester-Derby liefern sich Guardiola und Solskjaer ein wütendes Wortgefecht an der Seitenlinie. Auslöser war eine Verletzung.

Zoff zwischen den Trainern im Manchester-Derby!

Pep Guardiola und Ole Gunnar Solskjaer sind beim 2:0-Sieg von United über City aneinandergeraten.

Auslöser: Die Verletzung von United-Stümer Marcus Rashford.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nachdem der 23 Jahre alte Engländer verletzt am Boden lag, warf United-Torwart Henderson den Ball ins Aus - auch, um eine Auswechslung zu ermöglichen.

Hitziges Wortgefecht zwischen Guardiola und Solskjaer

Aber anstatt United den Ball zurückzugeben oder auf den Spielertausch zu warten, führte City einen schnellen Einwurf aus. Grund genug für Solskjaer, wütend in Richtung der Coaching-Zone von Guardiola zu stürmen.

Meistgelesene Artikel

Dort lieferten sich die beiden Trainer ein hitziges Wortgefecht. Ein Fist Bump stellte etwas später aber offenbar wieder Frieden her.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Von Sky Sports auf die Situation angesprochen, schüttelte Guardiola nach dem Spiel den Kopf und beteuerte: "Ach, kein Problem, alles ist geklärt.“

Ein gebrauchter Tag für Guardiola!

Auch sein intensiver Einsatz an der Seitenlinie konnte nichts daran ändern, dass Manchester City am Ende eine 0:2-Niederlage hinnehmen musste.

Damit ist die unglaubliche Serie der Citizens von 21 Siegen in Folge gerissen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image