vergrößernverkleinern
Thomas Gronnemark arbeitet für mehrere Klubs (hier bei KAA Gent)
Thomas Gronnemark arbeitet für mehrere Klubs (hier bei KAA Gent) © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thomas Gronnemark hilft dem FC Liverpool bei den Einwürfen. Die erste Kontaktaufnahme durch Jürgen Klopp habe sich "unwirklich" angefühlt.

Thomas Gronnemark zählt zu den Spezialtrainern im Fußball (Klopps Einwurftrainer im SPORT1-Interview).

Der Däne ist ein Einwurfcoach – und half in dieser Funktion unter anderem RB Leipzig und dem FC Liverpool. Vor der Saison 2018/19 wurde er erstmals von Reds-Coach Jürgen Klopp angerufen, als er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern im Auto saß (Tabelle der Premier League).

"Es fühlte sich wirklich unwirklich an, obwohl ich immer davon geträumt habe, Trainer zu werden. Aber vor Liverpool habe ich hauptsächlich dänische Super-League-Klubs gecoacht", sagte Gronnemark dem Mirror.

Anzeige

Klopp-Anruf "war ein Schock"

Er habe zunächst eine Voicemail erhalten. "Ich wusste nicht, dass es Jürgen war, ich sah die +44-Nummer (Vorwahl von Großbritannien, Anm. d. Red.) auf dem Telefon und wusste nicht, dass er es war, bis ich es hörte", erinnert sich Gronnemark.

Meistgelesene Artikel

"Es war ein Schock und unwirklich", fügte er an. Gleichzeitig bekam er aber das Gefühl, "dass dies eine unglaubliche Chance war".

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Eine Woche später traf sich Gronnemark mit Klopp auf Liverpools Trainingszentrum, ehe die gemeinsame Arbeit begann.

"Klopp hatte gesehen, dass Liverpool sehr schlecht bei Einwürfen war und den Ball danach meist verlor", erklärte Gronnemark im Januar 2020 bei SPORT1.

Mit 51,33 Metern steht er seit dem 18. Juni 2010 für den weitesten je gemessenen Einwurf offiziell im Guinness-Buch der Rekorde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image