vergrößernverkleinern
Miroslav Klose
Miroslav Klose © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lazio Rom muss sich Überraschungsteam Sassuolo Calcio trotz der Rückkehr von Miroslav Klose geschlagen geben. Im Spitzenspiel der Serie A bezwingt Neapel den AC Florenz.

Weltmeister Miroslav Klose hat bei seinem Comeback nach langer Verletzungspause mit dem italienischen Erstligisten Lazio Rom eine Niederlage kassiert.

Mit dem 37-Jährigen in der Startelf unterlagen die Römer am 8. Spieltag der Serie A beim Überraschungsteam Sassuolo Calcio mit 1:2 (0:1).

Klose, der die Mannschaft erstmals als Kapitän aufs Feld geführt hatte, wurde in der 65. Spielminute ausgewechselt.

Anzeige

Anderson verkürzt für Lazio

Sassuolo, das Rom durch den Sieg in der Tabelle überholt und nun Fünfter ist, war durch einen Elfmeter von Domenico Berardi (7.) früh in Führung gegangen.

Simone Missiroli (60.) erhöhte auf 2:0, Felipe Anderson (67.) glückte nur noch der Anschlusstreffer.

Für den WM-Rekordtorschützen Klose war es der erste Einsatz seit seinem Anfang August im Playoff-Hinspiel zur Champions League gegen Bayer Leverkusen erlittenen Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Neapel ringt dank Higuain Florenz nieder

Im Spitzenspiel schlug derweil der nun viertplatzierte SSC Neapel Tabellenführer AC Florenz mit 2:1 (0:0).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Lorenzo Insigne (46. ) und Gonzalo Higuain (75.) trafen für die Gastgeber, Nikola Kalinic (73.) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Durch die zweite Saisonniederlage der Fiorentina hat der AS Rom, bei dessen 3:1-Erfolg am Samstag gegen den FC Empoli Nationalspieler Antonio Rüdiger erstmals nach langer Verletzungspause wieder im Kader stand, auf Platz zwei nur noch einen Punkt Rückstand auf die Spitze.

Am Abend (20.45 Uhr) kann jedoch Inter Mailand mit einem Sieg im Klassiker gegen den strauchelnden Meister Juventus Turin die Tabellenführung erobern. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image