vergrößernverkleinern
Die Polizei ermittelt gegen Fans von Lazio Rom
Die Polizei ermittelt gegen Fans von Lazio Rom © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Polizei ermittelt gegen Fans von Lazio Rom, nachdem am Sonntag Klebebilder mit antisemitischen Slogans am Olympiastadion in Rom entdeckt wurden.

Dem italienischen Erstligisten Lazio Rom droht erneut Ärger wegen des Verhaltens seiner Fans. Der italienische Fußballverband FIGC hat eine Untersuchung gegen des Ex-Klub von Weltmeister Miroslav Klose aufgrund von Klebebildern mit antisemitischen Slogans eingeleitet.

Auf den Bildern im Olympiastadion war Anne Frank in einem Trikot des Stadtrivalen AS Rom zu sehen.

(DAZN zeigt alle Spiele der Serie A live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Anzeige

Die berüchtigte Curva Nord war nach rassistischen Gesängen der Lazio-Fans zuletzt schon gesperrt worden. Nun drohen Lazio weitere Sanktionen und eine hohe Geldstrafe. Die Polizei hat ebenfalls Ermittlungen aufgenommen. FIGC-Präsident Carlo Tavecchio verurteilte die Aktion als "unsägliches Verhalten".

Roms Präsident Claudio Lotito kündigte derweil an, dass künftig 200 junge Lazio-Fans jedes Jahr das Konzentrationslager Auschwitz besuchen sollen. "Die meisten unserer Fans sind gegen den Antisemitismus", sagte Lotito.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image