vergrößernverkleinern
Fabio Lucioni droht nach einem positiven Dopingtest eine Sperre
Fabio Lucioni droht nach einem positiven Dopingtest eine Sperre © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die italienische Polizei hat die Geschäftsstelle von Benevento Calcio durchsucht. Anlass ist der positive Dopingtest von Kapitän Fabio Lucioni.

Die Geschäftsstelle des italienischen Erstligisten Benevento Calcio ist von der Polizei durchsucht worden. 

Die Sicherheitskräfte durchsuchten nach Medien-Angaben auch ein Hotel in Rom, in dem der Aufsteiger während eines Trainingsaufenthaltes untergebracht war.

Die Kontrollen erfolgten im Rahmen der Anti-Doping-Untersuchung, die den Benevento-Kapitän Fabio Lucioni betrifft.

Anzeige

Dieser hatte nach dem Spiel gegen FC Turin am 10. September eine Dopingprobe mit Spuren des anabolen Steroids Clostebol abgegeben. Dem 29 Jahre alten Abwehrspieler droht eine Sperre von vier Jahren, er wurde vorläufig suspendiert.

Lucioni beteuert seine Unschuld. Benevento wartet nach sieben Spieltagen immer noch auf seinen ersten Punkt in der Serie A. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image