Hamsik knackt Maradonas Bestmarke bei Neapel-Sieg
teilenE-MailKommentare

Juventus Turin bleibt Spitzenreiter Neapel auf den Fersen. Die Alte Dame besiegt den AS Rom - weil ein ehemaliger Bayernspieler das goldene Tor zum Sieg schießt.

Juventus Turin bleibt dem SSC Neapel in der Serie A auf den Fersen. 

Der italienische Meister setzte sich im Duell der Verfolger gegen den AS Rom mit 1:0 (1:0) durch und festigte den zweiten Rang. Rom bleibt Vierter, Inter Mailand liegt nach einer überraschenden Niederlage bei Sassuolo Calcio auf Platz drei. 

Das goldene Tor zum Juve-Sieg schoss der ehemalige Bayern-Verteidiger Medhi Benatia in der 18. Spielminute. Der SSC Neapel bezwang zuvor Sampdoria Genua 3:2 (3:2) und führt die Liga mit mit 45 Punkten an.  

Ein weiteres Präsent erhielt Napoli in Form der :1 (0:1)-Pleite von Inter. Mailands Mauro Icardi hatte in der 49. Minute die Chance zum Ausgleich per Elfmeter, aber traf nicht (DATENCENTER: Tabelle). 

Hamsik knackt Maradonas Rekord

Marek Hamsik (39.) drehte währenddessen ein turbulentes Spiel im Stadio San Paolo für Neapel zum 3:2. Es war ein Treffer mit großer Bedeutung: Der Slowake ließ mit seinem 116. Pflichtspieltor Diego Maradona hinter sich.

(DAZN zeigt internationale Top-Ligen wie die Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Alan (16.) und Lorenzo Insigne (33.) hatten zuvor für die Gastgeber getroffen, Gaston Ramirez (2.) und Fabio Quagliarella (27.) für Genua.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image