vergrößernverkleinern
Marcello Nicchi war Adressat des Drohbriefs
Marcello Nicchi war Adressat des Drohbriefs © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die italienischen Schiedsrichter werden bedroht. Der Verband um Präsident Marcello Nicchi und Nicola Rizzoli erhält einen Drohbrief, der Pistolenkugeln enthält.

Der italienische Schiedsrichterverband AIA hat einen Drohbrief mit Pistolenkugeln erhalten. Die Post traf im Sitz des Verbands in Rom ein und war an den Präsidenten der Vereinigung, Marcello Nicchi, sowie den für die Schiedsrichter-Auswahl verantwortlichen Nicola Rizzoli adressiert. 

Bei einer Pressekonferenz in Rom beklagte sich Nicchi am Donnerstag über zunehmende Gewalt im italienischen Fußball. Ein Journalist habe dazu aufgerufen, "auf Schiedsrichter zu schießen". 

Im Hinblick auf die Drohungen ermittelt die römische Staatsanwaltschaft. Laut Nicchi seien in diesem Jahr 300 Schiedsrichter mit Gewalt konfrontiert gewesen. 100 haben wegen Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image