vergrößernverkleinern
Marek Hamsik (r.) setzte sich mit dem SSC Neapel gegen Juventus Turin durch © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Turin - Die Serie A ist wieder spannend! Neapel gewinnt das Spitzenspiel bei Tabellenführer Juventus und darf vom Scudetto träumen. Das Siegtor fällt spät.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat auf dem Weg zum siebten Titel in Folge einen schweren Rückschlag kassiert. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Juve verlor mit den deutschen Weltmeistern Sami Khedira und Benedikt Höwedes in der Startelf das Topspiel am fünftletzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten SSC Neapel 0:1 (0:0) und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf Napoli. (Die Tabelle der Serie A)

Abwehrspieler Kalidou Koulibaly erzielte für die Süditaliener per Kopf den Siegtreffer kurz vor dem Ende (90.). Juve muss auf seinem Weg zum 34. Scudetto noch bei Inter Mailand und AS Rom antreten. (Ergebnisse und Spielplan der Serie A)

Koulibaly bestraft Juve

Höwedes stand überraschend in der Startelf und rückte nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Giorgio Chiellini (11.) früh von der Position des rechten Außenverteidigers ins Defensivzentrum.

Die Schalker Leihgabe spielte unauffällig, aber fehlerlos. Die beste Chance in der zerfahrenen ersten Halbzeit hatten die Gastgeber, für die Miralem Pjanic (17.) mit einem abgefälschten Freistoß nur den Pfosten traf. 

Nach der Pause war der SSC, auswärts noch ungeschlagen, das bessere Team in einem mäßigen Spiel. Die Gäste bestraften die passiven Gastgeber, als Koulibaly eine Ecke von Jose Callejon einköpfte.

Benevento steigt ab

Derweil steht Benevento Calcio als erster Absteiger fest. Nur einen Tag nach dem überraschenden 1:0-Sieg der Rot-Gelben beim AC Mailand besiegelte am Sonntag der 2:1-Erfolg des FC Crotone bei Udinese Calcio die Rückkehr des Tabellenschlusslichts nach nur einer Saison in die Serie B.

Bei noch vier ausstehenden Spielen liegt Benevento, Mannschaft des Ex-Mainzers Filip Djuricic und des langjährigen Arsenal-Stars Bacary Sagna, 14 Punkte hinter dem rettenden Platz 17 zurück.

Das Restprogramm im Titelkampf:

JUVENTUS (1. Platz/85 Punkte/78:20 Tore)
(A) Inter Mailand
(H) FC Bologna
(A) AS Rom
(H) Hellas Verona

NAPOLI (2. Platz/84 Punkte/71:23 Tore)
(A) AC Florenz
(H) FC Turin
(A) Sampdoria Genua
(H) Crotone Calcio

Nächste Artikel
previous article imagenext article image