vergrößernverkleinern
Rom-Legende Francesco Totti über Pavel Nedved: "Fürchterliche Heulsuse"
Bei der WM 2006 traf Francesco Totti auf Pavel Nedved © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Ex-Roma-Kapitän Francesco Totti nimmt sich in seiner Autobiografie Ex-Juve-Star Pavel Nedved vor und findet deutliche Worte. Inzwischen ist es aber anders.

Roma-Legende Francesco Totti hat seine Autobiografie mit dem Titel "Un Capitano" veröffentlicht und dabei kommt der frühere Juventus-Profi Pavel Nedved alles andere als gut weg.

In einem Gruppenspiel der WM 2006 zwischen Italien und Tschechien trafen die beiden Strategen im Mittelfeld direkt aufeinander. "An diesem Tag war Nedved in Top-Form. Ich sage das überhaupt nicht gerne, denn ich konnte ihn auf dem Platz nie ausstehen", schrieb der frühere italienische Nationalspieler in seinem Buch.

Totti über Nedved: "Man wollte ihm immer eine reinhauen"

"Er war eine fürchterliche Heulsuse. Man hat ihn kaum berührt und er ist zehn Meter weit geflogen. Man wollte ihm immer eine reinhauen - und das sagt eigentlich alles."

ANZEIGE: Sichern Sie sich jetzt den Gratismonat bei DAZN & verpassen Sie kein Spiel der Serie A!

Trotz seiner Abneigung für Nedved lobt er den Tschechen auch für seine sportlichen Leistungen: "Er war richtig gut und in dem Spiel bei der WM noch viel besser. Buffon musste drei oder vier Top-Paraden machen, damit er nicht trifft."

Inzwischen pflegt er zum heutigen Juventus-Vizepräsidenten aber ein gutes Verhältnis. "Ich habe ihn als Spieler gehasst und das auch nie versteckt. Aber ich muss wirklich sagen, dass er richtig nett war, als wir uns zuletzt vor der Auslosung der Champions League in Monte Carlo getroffen haben", erklärte Totti.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image