Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Olghe Balliu gilt als neues Wunderkind aus Italien. Dabei ist er gerade 13 Jahre alt. Grund für die Euphorie ist ein Video, in dem er besser sein soll als Messi.

198 Mal jonglierte er den Tennisball mit seinen Füßen. 18 Mal mehr als sein großes Idol Lionel Messi. In seiner Heimat Italien wird er als neues Wunderkind gepriesen. Real Madrid soll bereits Interesse bekundet haben.

Sein Name: Olghe Balliu. 13 Jahre ist der Ballkünstler jung und spielt in der Jugend von Cittadella, einem kleinen Städtchen im Norden Italiens. Balliu misst 1,40 Meter. Er ist kleiner als die meisten seiner Mitspieler im Fußballverein, doch er sticht hervor.

Seit Lulzim Balliu ein Video seines Sohnes ins Netz stellte, ist der Nachwuchsfußballer bekannt - nicht nur in Italien. Der Clip zeigt den 13-Jährigen, wie er einen Tennisball mit seinen Füßen jongliert. 198 Mal am Stück schafft er. Seinem großen Idol Lionel Messi soll das "nur" 180 Mal gelungen sein.

Anzeige

Bei Real Madrid zum Training

Die italienische Presse betitelt ihn deshalb euphorisch als "neuen Lionel Messi". Ein Medienecho, das dem Vater offenbar gelegen kommt. Real Madrid soll bereits interessiert sein. Vor zwei Jahren besuchte Balliu wohl auch schon ein Trainingscamp der königlichen Nachwuchsabteilung in Italien. Damals wurde er als eines von sieben Kindern ausgewählt. Im vergangenen Jahr war er in Spanien für ein dreitägiges Testtraining, berichtet Calciomercato.

Die Sportseite zitiert den Direktor der Jugendarbeit von Cittadella, Massimiliano Sambugaro. "Er ist sehr stark, aber er muss seine Entscheidungen während des Spiels verbessern. Das ist normal in seinem Alter. Dafür hat er großartige technische Fähigkeiten."

Meistgelesene Artikel

Ein Vertrag bei Real? Frühestens mit 16

Wird Balliu, dessen Familie aus Albanien stammt, der nächste Messi? Der Nachwuchskicker wird sich wohl noch ein wenig gedulden müssen. Frühestens im kommenden Jahr, 2020, dürfte er einen Vorvertrag bei Real Madrid unterzeichnen. Bis er nach Spanien wechseln darf, muss er das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Doch die Familie möchte seine Karriere ruhig angehen. "Mal sehen, was passiert", zitiert Padova Sport den Vater. Ein Umzug nach Spanien wäre schwierig für ihn aufgrund der Arbeit. Sambugaro von Cittadella wünscht sich, dass der Sprössling im Verein bleibt. Vielleicht passt es ihm auch, wenn Balliu in der Region bleibt? Immerhin ist der Teenager großer Fan von Juventus Turin.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image