Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

David Ospina geht es nach seinem Zusammenbruch gegen Udinese besser, der Napoli-Keeper kann das Krankenhaus verlassen. Alle Tests verlaufen negativ.

Torhüter David Ospina vom SSC Neapel hat nach seinem Zusammenbruch im Spiel gegen Udinese Calcio das Krankenhaus verlassen. Alle Tests seien negativ gewesen, teilte der Klub von Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti am Montag mit. Der Kolumbianer werde aber nicht zur Nationalmannschaft reisen. 

Ospina, Leihgabe vom englischen Klub FC Arsenal, war am Sonntag im Serie-A-Spiel gegen Udine mit Stürmer Ignacio Pussetto zusammengestoßen. Nach kurzer Behandlung spielte der 30-Jährige weiter, brach eine halbe Stunde später aber bewusstlos zusammen. Dem Keeper gehe es "viel besser", schrieb seine Frau Jesy Sterling auf Instagram.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image