Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch eine B-Elf von Juventus Turin ist in der Serie A nicht zu bezwingen. Ohne zahlreiche Stammspieler gewinnt der souveräne Tabellenführer gegen Udinese Calcio.

Juventus Turin zieht in der Serie A weiter einsam seine Kreise.

Am 27. Spieltag setzte sich der italienische Serienmeister mit einer B-Elf 4:1 (2:0) gegen Udinese Calcio durch und feierte den 24. Saisonsieg. In der Tabelle baute Juventus sein Polster auf den ersten Verfolger SSC Neapel vorläufig auf 19 Punkte aus (DATENCENTER: Die Tabelle).

Meistgelesene Artikel

Juve-Trainer Massimiliano Allegri schonte mit Blick auf das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Atletico Madrid (Hinspiel 0:2) am Dienstag ein halbes Dutzend Starspieler inklusive seiner Offensivreihe mit Cristiano Ronaldo, Paulo Dybala und Mario Mandzukic.

Anzeige

Kean schnürt Doppelpack

Ins Rampenlicht rückte stattdessen Moise Kean. Bei seiner Startelfpremiere für Juve traf das 19 Jahre alte italienische Top-Talent doppelt (11./39.) und holte zudem den Elfmeter zum 3:0 durch Nationalspieler Emre Can (67.) heraus. Weltmeister Blaise Matuidi (71.) besorgte den vierten Treffer, Kevin Lasagna (85.) das Ehrentor für Udinese.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image