Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Sami Khedira ist die Saison vorzeitig beendet. Nach dem Aus von Juventus Turin in der Champions League muss er sich einer Knieoperation unterziehen.

Ex-Weltmeister Sami Khedira lässt sich nach dem Ausscheiden mit dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin im Viertelfinale der Champions League am Knie operieren.

"Nach vier Monaten andauernder Schmerzen in meinem Knie - einige Tage schlimmer als andere - habe ich entschieden, mich einem chirurgischen Eingriff zu unterziehen", twitterte der Mittelfeldspieler am Donnerstag. Die Operation werde innerhalb der kommenden zwei Wochen erfolgen.

Meistgelesene Artikel

"Mein Ziel ist es, zu Beginn der nächsten Saison wieder hundertprozentig fit zu sein", schrieb Khedira weiter. Der 32-Jährige hatte erst Anfang April sein Comeback bei Juventus gefeiert, nachdem er am 20. Februar wegen Herzrhythmusstörungen operiert worden war.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel von Juventus Turin bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Am Dienstag hatten die Turiner durch ein 1:2 gegen Ajax Amsterdam den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse verpasst.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image