vergrößernverkleinern
FBL-ITA-SERIEA-NAPOLI-GENOA Napoli's Belgian forward Dries Mertens celebrates after opening the scoring during the Italian Serie A football match Napoli vs Genoa on April 7, 2019 at the San Paolo stadium in Naples
Dries Mertens brachte Neapel gegen Genua in Führung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SSC Neapel punktet gegen CFC Genua 1893 und verhindert damit vorerst Juventus Turins neunte Meisterschaft in Folge.

Der SSC Neapel hat die Meisterfeier des italienischen Serienmeisters Juventus Turin verschoben.

Der Verfolger spielte am Sonntagabend gegen CFC Genua 1893 1:1 (1:1) und liegt nach dem 31. Spieltag 20 Punkte hinter der Alten Dame.

Meistgelesene Artikel

Juventus fehlt noch ein Punkt

Juve reicht am Samstag bei SPAL Ferrara ein Unentschieden, um den achten Scudetto in Folge und insgesamt 35. Titel der Klubgeschichte perfekt zu machen. (SERVICE: Tabelle der Serie A)

Anzeige

Napoli hatte gegen Genua mehr Mühe als erwartet. Nachdem Stefano Sturaro bei den Gästen nach einem Foul früh vom Platz gestellt wurde (28.), traf Dries Mertens (34.) zur Führung.

Doch Darko Lazovic (45.+3) gelang noch vor dem Pausenpfiff in Unterzahl der Ausgleich. Neapel konnte die drückende Überlegenheit in der zweiten Hälfte nicht in Tore ummünzen.

Juventus hatte sich am Samstag mit 2:1 (0:1) gegen den AC Mailand durchgesetzt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image