Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tiemoué Bakayoko und Gennaro Gattuso liefern sich beim Spiel des AC Mailand gegen Bologna ein Wortgefecht. Der Mittelfeldmann wird sogar ausfallend.

Beim Spiel zwischen dem AC Mailand und dem FC Bologna haben sich Gennaro Gattuso und Tiemoué Bakayoko ein Wortgefecht an der Seitenlinie geliefert.

Der Coach schickte seinen Spieler zum Aufwärmen, nachdem sich Lucas Biglia verletzt hatte. Anstatt Bakayoko für den angeschlagenen Mittelfeldmann einzuwechseln, entschied sich Gattuso aber dafür, José Mauri auf das Feld zu schicken. Der Grund: Der Franzose habe zu lange gebraucht, um sich bereit zu machen.

Die Entscheidung des Trainers führte zu einer wilden Diskussion zwischen Bakayoko und Gattuso. "Verpiss dich, Mann" warf der 24-Jährige, der vom FC Chelsea ausgeliehen ist, seinem Trainer an den Kopf. Gattusos Antwort: "Wir sehen uns nach dem Spiel."

Anzeige

Gattuso schickt Mauri aufs Feld

Meistgelesene Artikel

Nach Spielende erklärte der Coach: "Ich habe Bakayoko gesagt, er soll sich aufwärmen, aber er ließ sich Zeit, also wählte ich Mauri stattdessen." Er habe sieben oder acht Minuten gewartet, aber der Mittelfeldspieler hatte noch nicht einmal seine Schienbeinschoner angezogen, so Gattuso. "Also habe ich diese Entscheidung getroffen. Ich habe 27 Spieler und ich muss bei allem, was ich tue, objektiv und ehrlich sein."

Jetzt das aktuelle Trikot des AC Milan bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die Mailänder konnten das Duell mit Bologna für sich entscheiden und dürfen dank des 2:1-Erfolgs weiter auf die erste Champions-League-Teilnahme seit sechs Jahren hoffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image