vergrößernverkleinern
Wegen Mussolini-Banner: Neun Lazio-Ultras mit Stadionverboten belegt, Anhänger von Lazio Rom sorgten gegen Milan für einen Eklat
Anhänger von Lazio Rom sorgten gegen Milan für einen Eklat © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Ausrollen eines provozierenden Banners hat für neun Ultras des italienischen Erstligisten Lazio Rom erste Folgen. Die Anhänger werden mit Strafen belegt.

Das Ausrollen eines provozierenden Banners hat für neun Ultras des italienischen Erstligisten Lazio Rom erste Folgen. Die Fans wurden mit Stadionverboten zwischen einem und fünf Jahren belegt, das teilte der Mailänder Polizeichef Sergio Bracco am Donnerstag mit.

Die Ultras hatten vor dem Halbfinal-Rückspiel im italienischen Pokal beim AC Mailand (1:0) ein Banner mit den Worten "Ehre für Mussolini" gezeigt.

Fans müssen sich regelmäßig bei der Polizei melden 

Wegen "Verherrlichung des Faschismus" müssen sich die Betroffenen nun für die Dauer ihrer Sperre vor jedem Lazio-Spiel, egal ob zu Hause oder auswärts, bei der Polizei melden und ihre Unterschrift leisten.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Das Verhalten wurde auch zur Anzeige gebracht und könnte für die Ultras über diese polizeiliche Maßnahme hinaus weitere Folgen haben, bis zu drei Jahre Gefängnis sind möglich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image