vergrößernverkleinern
Mit DIESEM Gesicht war Franck Ribéry nicht ganz so zufrieden
Mit diesem Gesicht war Franck Ribéry nicht ganz so zufrieden © EA Sports
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

EA Sports wird in einem neuen Update das Gesicht von Franck Ribérys FIFA-20-Ebenbild optimieren. Zuvor hatte sich der ehemalige Bayern-Star beschwert.

Franck Ribéry bekommt ein neues Gesicht bei FIFA 20. 

Über das Gesicht seines Videospiel-Ebenbilds hatte sich der Stürmer vom AC Florenz vor kurzem öffentlich äußerst verwundert gezeigt. 

Weil er seinem virtuellen Selbst so gar nicht ähnlich sah, meldete sich er der ehemalige Bayern-Star per Twitter zu Wort. "Wer ist dieser Kerl?", fragte er den Videospiel-Hersteller EA Sports. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jetzt reagierte EA offenbar mit einem Update der Figur, sodass das Gesicht dem Original gleicht - oder zumindest deutlich näher kommt.

Meistgelesene Artikel

Noch ist das Update nicht raus, einige ausgewählte Gamer können den "neuen" Ribery aber bereits bewundern. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Weitere 36 Spieler sollen im Rahmen des Updates optimiert werden, darunter einige Spieler von Ajax Amsterdam, die vergangene Saison das Halbfinale der Champions League erreicht haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image