Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Gegensatz zur Bundesliga muss Italiens Serie A noch Geduld beweisen. Die Regierung will über einen möglichen Neustart erst am 18. Mai entscheiden.

Die italienische Regierung will erst nach dem 18. Mai über die Fortsetzung der Serie A entscheiden.

An diesem Datum beginnen die Klubs wieder mit dem Mannschaftstraining, im Anschluss könnte der Neustart der Fußballmeisterschaft beschlossen werden, sollten die epidemiologischen Daten zufriedenstellend sein. Das sagte Sandra Zampa, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, laut Medienberichten.

Vor Beginn des Mannschaftstrainings sollen Tests bei Spielern und Klubmitarbeitern durchgeführt werden und danach die Teams zwei Wochen in Quarantäne gehen. "Mit diesen Maßnahmen können wir uns vorstellen, dass man wieder spielt. Der Schutz der Gesundheit unserer Fußballer ist für uns von wesentlicher Bedeutung", meinte Zampa.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die Regierung wolle prüfen, ob nach der Lockerung der Ausgangssperre am vergangenen Montag die Epidemiekurve in Italien weiterhin unter Kontrolle bleibt.

Serie A: Noch zwölf Spieltage offen

"Wir wollen alle neu starten, wir brauchen dazu jedoch eine solide wissenschaftliche Basis", meinte Zampa.

Meistgelesene Artikel

Die Serie A wurde am 9. Mai unterbrochen. Zwölf Spieltage fehlen noch bis zum Ende der Saison. Am Donnerstag waren drei infizierte Spieler bei der AC Florenz und vier bei Sampdoria Genua gemeldet worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image