vergrößernverkleinern
In der Serie A soll bald wieder vor Zuschauern gespielt werden
In der Serie A soll bald wieder vor Zuschauern gespielt werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Italien ist die Lust auf Fußball nach den ersten Spielen nach der Corona-Pause groß. Der Verband spricht sich für Spiele mit Zuschauern im Juli aus.

Der Chef von Italiens Fußball-Verband FIGC, Gabriele Gravina, hat sich am Samstag für Spiele mit Zuschauern ab Juli ausgesprochen.

"Ich hoffe, dass die Zuschauer in der ersten Juli-Woche, oder spätestens Mitte Juli wieder in die Stadien zurückkehren können. Dies würde bedeuten, dass Italien die letzten Vorsichtsmaßnahmen abgeschafft hat und dass wir diese besonders dunkle Zeit überwunden haben", sagte Gravina im Interview mit Radio Deejay.

Die Wiederaufnahme des Fußballs mit den Pokal-Halbfinalen am Freitag und Samstag in Italien sei eine große Freude für alle Fans.

Anzeige

"Jetzt fehlt noch ein letzter Schritt, die Teilnahme der Tifosi, die hoffentlich sehr bald wieder in die Stadien zugelassen werden", sagte der Verbandschef. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image