Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der italienischen Serie A trennen sich AS Rom und Inter Mailand unentschieden. Damit schwinden bei den Mailändern die letzten Titelhoffnungen.

Inter Mailand hat in der italienischen Serie A dank eines späten Elfmetertors von Romelu Lukaku einen Punkt gerettet und damit den zweiten Tabellenplatz behauptet. Am 34. Spieltag kamen die Lombarden bei AS Rom zu einem 2:2 (1:1), der Rückstand zu Spitzenreiter Juventus Turin beträgt nun allerdings fünf Punkte. Der Meister kann am Montag (21.45 Uhr) mit einem Sieg gegen Lazio Rom auf acht Zähler davonziehen.

Der belgische Nationalspieler Lukaku erzielte in der 88. Minute den Ausgleich für Inter, das durch Stefan de Vrij (15.) in Führung gegangen war. Leonardo Spinazzola (45.+1) und der frühere Dortmunder Henrich Mchitarjan (57.) hatten zuvor das Spiel für die Römer gedreht.

Meistgelesene Artikel

Im Falle einer Inter-Niederlage wäre Atalanta Bergamo mit dem deutschen Profi Robin Gosens auf Rang zwei vorgerückt. Schlusslicht SPAL Ferrara verlor 1:2 (1:0) bei Brescia Calcio und kehrt nach zwei Jahren in die Serie B zurück.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image