Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gianluigi Buffon absolviert gegen den FC Turin sein 648. Spiel in der Serie A. Der Keeper von Juventus Turin ist damit alleiniger Rekordhalter.

Dieser Mann ist ein Phänomen.

Gianluigi Buffon hat mal wieder einen Rekord aufgestellt. Der 42 Jahre alte Torhüter von Juventus Turin absolvierte beim 4:1-Sieg gegen den FC Turin seinen sein 648. Spiel in der Serie A. Damit überholt er Paolo Maldini und ist nun alleiniger Rekordspieler der italienischen Liga. Maldini hatte für den AC Mailand von 1985 bis 2009 647 Ligaspiele bestritten. 

"648 ist keine Zahl, sondern ein ganzes Leben. Ein Leben mit zwei Handschuhen, ein Leben vor dem Tor. 648-mal danke!", twitterte der Weltmeister von 2006. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Buffon schreibt ein neues Kapitel im endlosen Roman seiner Karriere, der am 19. November 1995 begann, als Parma-Trainer Nevio Scala (später Borussia Dortmund) den damals 17 Jahre alten Torhüter ausgerechnet gegen Maldinis  Milan debütieren ließ", kommentierte die Gazzetta dello Sport. "Buffon, der Rekordfresser", schrieb Tuttosport

"Dass ich dieses Niveau erreicht habe, dann liegt das daran, weil ich mich nie begnügt habe. Mein Ziel ist, bis 43 Jahren weiterzumachen. Mit der richtigen Motivation bin ich noch in der Lage, Spiele auf hohem Niveau zu spielen", versicherte der Routinier, der seinen Vertrag mit der Alten Dame um ein weiteres Jahre verlängert hat.

Paolo Dybala (3.) und Juan Cuadrado (29.) brachten Juve mit 2:0 in Führung, doch kurz vor der Pause ließ Torino-Stürmer Andrea Belotti Altmeister Buffon vom Punkt keine Chance und verkürzte (45./Handelfmeter).

Das 25. Saisontor von Superstar Cristiano Ronaldo (61.) und ein Eigentor von Koffi Djidji (87.) sorgten dann für klare Verhältnisse.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Juve auf Kurs, weil Lazio gegen Milan patzt

Mit dem vierten Sieg im vierten Ligaspiel nach der Corona-Zwangspause ist Juve eindeutig auf Titelkurs, denn Verfolger Lazio Rom hat nach einem 0:3 (0:2) gegen den AC Mailand sieben Punkte Rückstand.

Hakan Calhanoglu (23.), Altstar Zlatan Ibrahimovic (34.) und Ante Rebic (59.) trafen für die Mailänder.

Buffon mit erstem Ligaeinsatz seit 2019

Buffon, der kürzlich seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängerte, musste auf seinen besonderen Moment lange warten.

Der "ewige Gigi" ist seit seiner Rückkehr nach Turin nur Nummer zwei hinter Wojciech Szczesny. Den bis dato letzten Ligaeinsatz hatte Buffon im Dezember 2019. Auch in der italienischen Nationalmannschaft ist der Weltmeister von 2006 mit 176 Einsätzen unerreicht.

1995 debütierte Buffon als 17-Jähriger für die AC Parma in der Serie A, 2001 wechselte er als bis dato teuerster Torhüter der Fußballgeschichte für 54,1 Millionen Euro zu Rekordmeister Juventus, dem er auch nach dem Zwangsabstieg in die Serie B in der Saison 2006/07 die Treue hielt.

2018 verließ "Gigi" Buffon die Alte Dame, nach einem einjährigen Intermezzo bei Paris Saint-Germain kehrte er im vergangenen Sommer nach Turin zurück.

Die Spieler mit den meisten Serie-A-Einsätzen:
1. Gianluigi Buffon 648
2. Paolo Maldini 647
3. Francesco Totti 619
4. Javier Zanetti 615

mit Sportinformations-Dienst (SID

Nächste Artikel
previous article imagenext article image