vergrößernverkleinern
Matthijs de Ligt fällt nach einer Schulter-OP rund drei Monate aus
Matthijs de Ligt fällt nach einer Schulter-OP rund drei Monate aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Matthijs de Ligt fehlt Juventus Turin mehrere Monate. Der Innenverteidiger muss sich an seinem Geburtstag einer Schulter-OP unterziehen.

Der neue Cheftrainer Andrea Pirlo muss beim italienischen Meister Juventus Turin drei Monate ohne Matthijs de Ligt auskommen.

Der niederländische Abwehrspieler wurde an seinem 21. Geburtstag in Rom an der rechten Schulter operiert, der Eingriff war nach Klubangaben erfolgreich.

De Ligt war zu Beginn der Saison 2019/20 von Ajax Amsterdam nach Turin gewechselt.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Ablösesumme für den jüngsten Kapitän in der Geschichte des niederländischen Rekordmeisters soll rund 75 Millionen Euro betragen haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image