Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Juventus Turin verpasst in Unterzahl einen Sieg bei AS Rom. Dank Cristiano Ronaldo entgeht der italienische Meister zumindest einer Niederlage.

Dank eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo hat Italiens Serienmeister Juventus Turin ein wertvolles Remis bei AS Rom gerettet. Der Portugiese glich beim 2:2 (1:2) in der Hauptstadt mit seinen Saisontoren Nummer zwei und drei jeweils einen Rückstand aus. Ronaldo verdrängte damit Zlatan Ibrahimovic (AC Mailand/zwei Treffer) von der Spitze der Torjägerliste.

Jordan Veretout (31., Handelfmeter/45.+1) brachte die Roma, die am ersten Spieltag 0:3 bei Hellas Verona verloren hatte, im 175. Serie-A-Duell der Traditionsklubs zweimal in Führung. Doch Ronaldo glich per Handelfmeter (44.) und Kopf (69.) für das Team des neuen Trainers Andrea Pirlo jeweils aus. Dabei spielte Juve ab der 66. Minute wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Adrien Rabiot in Unterzahl.

Meistgelesene Artikel

Der erst am Dienstag zurückgeholte spanische Nationalspieler Alvaro Morata stürmte von Beginn an neben Superstar Ronaldo - genau wie einst bei Real Madrid. Der angeschlagene Rio-Weltmeister Sami Khedira stand wie schon beim 3:0 zum Auftakt gegen Sampdoria Genua nicht im Juve-Kader.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Tabellenführer nach zwei Spieltagen ist der SSC Neapel, der den FC Genua am Sonntag mit 6:0 (1:0) nach Hause schickte. Ebenfalls sechs Punkte auf dem Konto haben der AC Mailand und Hellas Verona.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image