vergrößernverkleinern
Joker Ronaldo (r.) beglückwünscht Doppelpacker Morata
Joker Ronaldo (r.) beglückwünscht Doppelpacker Morata © AFP/SID/MIGUEL MEDINA
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Juventus Turin setzt sich in der Serie A nach Rückstand gegen Lazio Rom durch. Der Titelverteidiger hat aber immer noch sieben Punkte Rückstand auf Inter Mailand.

Nach einem Sieg im Topspiel der italienischen Serie A hat Titelverteidiger Juventus Turin die Tabellenspitze weiter im Blick.

Im Duell gegen Bayern Münchens Champions-League-Gegner Lazio Rom setzte sich der Rekordmeister mit 3:1 (1:1) durch und hat nach 25 Spielen weiter sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Inter Mailand.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Superstar Cristiano Ronaldo erhielt wohl mit Blick auf das wichtige Rückspiel im Achtelfinal der Königsklasse gegen den FC Porto am Dienstag zunächst eine Pause und wurde erst in der 69. Minute eingewechselt. Gegen Porto muss Juve ein 1:2 aus dem Hinspiel drehen.

Am Samstagabend lag Turin durch Joaquin Correa (14.) zunächst zurück. Der Schwede Dejan Kulusevski hatte den Gegentreffer mit einem schlimmen Ballverlust eingeleitet. Doch Juve schlug durch Adrien Rabiot (39.) und Alvaro Morata (57., 60./Foulelfmeter) zurück.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image