vergrößernverkleinern
Hasan Ali Kaldirim (M.) krönte Fenerbahces Aufholjagd per Traumtor
Hasan Ali Kaldirim (M.) krönte Fenerbahces Aufholjagd per Traumtor © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Besiktas sieht im Derby gegen Fenerbahce zur Pause wie der sichere Sieger aus. Doch der kriselnde Traditionsklub kommt zurück - und braucht dafür nur zwölf Minuten.

Fenerbahce Istanbul steckt weiterhin im Abstiegskampf der türkischen Süper Lig. Im Derby bei Besiktas durfte sich Fener aber nach einem starken Comeback wie der moralische Sieger fühlen.

Trotz eines 0:3-Rückstands zur Pause erkämpfte sich das Team von Trainer Ersun Yanal doch noch ein 3:3. Als Tabellen-14. liegt Fenerbahce aber weiterhin nur einen Punkt vor der Abstiegszone.

Fenerbahce mit drei Toren in zwölf Minuten

Gökhan Gönul (10.) und ein Doppelpack von Burak Yilmaz (18./Foulelfmeter, 45.+2), der kurz vor der Pause nach einem Steilpass von Shinji Kagawa vollendete, brachten die Gastgeber vermeintlich auf die Siegerstraße.

Anzeige

Doch Fener gab sich noch nicht geschlagen und glich nach der Pause innerhalb von nur zwölf Minuten aus: Miha Zajc (55.), Sadik Ciftpinar (61.) und Hasan Ali Kaldirim (67.), der mit einem satten Distanzschuss unter die Latte traf, sicherten Fener doch noch einen Punkt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image