vergrößernverkleinern
Bei Stephen Smiths Ohr ist alles wieder dort, wo es hingehört
Bei Stephen Smiths Ohr ist alles wieder dort, wo es hingehört © twitter.com/Swifty Smith
teilenE-MailKommentare

Im Kampf gegen einen Mexikaner wird Stephen Smiths Ohr beinahe zweigeteilt. Kurios: Der blutüberströmte Boxer will zunächst sogar weitermachen.

Schlimme Szenen in Las Vegas! Boxer Stephen Smith hat in einem blutigen Kampf gegen Francisco Vargas beinahe sein Ohr verloren.

Nach einem versehentlichen Zusammenstoß der Köpfe beider Kämpfer hatte sich Smiths Ohr zweigeteilt, Blut strömte das Gesicht herunter zu Boden. Ringrichter Russell Mora brach den Kampf nach dem bösen Einriss ab, auch wenn Smith sich trotz seiner Horror-Verletzung dagegen stemmte.

Die Jury wertete den Fight mit 89:82, 88:83 und 88:83 für Vargas. Smith verpasste es dadurch, sich eine WM-Chance im Superfedergewicht zu erkämpfen. Das Ergebnis spielte aber nur eine Nebensache, die Bilder mit Smiths' blutendem Ohr gingen um die Welt.

Smith bedankte sich bei Twitter für die Anteilnahme und gab Entwarnung. "Vielen Dank für die unterstützenden Nachrichten. Ich habe alle gelesen, das hat mir viel bedeutet", schrieb Smith: "Im Krankenhaus wurde mein Ohr wieder angenäht. Hoffentlich wird alles wieder heilen."

Smith ist ein Bekannter von Fußball-Star Wayne Rooney. Der Stürmer des FC Everton kommt wie Smith aus Liverpool und ist bekennender Box-Fan.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image