vergrößernverkleinern
Vincent Feigenbutz v Gaston Alejandro -  Super Middleweight Substitute Fight
Ronny Mittag trifft am 15. September in Ludwigshafen auf Vincent Feigenbutz © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Am 15. September trifft Ronny Mittag auf Intercontinental-Champion Vincent Feigenbutz. Trotz geringer Vorbereitungszeit gibt sich der 30-Jährige selbstbewusst.

Nur wenige Tage hat Ronny Mittag Zeit sich auf den Kampf um den Intercontinental-Titel der IBF gegen Vincent Feigenbutz am Samstag, 15. September (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) vorzubereiten.

Für den 30-Jährigen dennoch kein Grund, sich zurückhaltend zu geben. "Ich gehe von einem starken Vincent aus, der mich fordern wird. Er sollte aber besser aufpassen, dass er sich dabei nicht überfordert", kündigte er bereits selbstbewusst an.

Und auch Wiking Teamchef Winfried Spiering hat zwar Respekt vor Feigenbutz, aber keine Angst: Wir sind stolz auf die Chance, du uns das Team Sauerland gibt. Dennoch, wir werden keine Gastgeschenke mitbringen und ich will keine Tränen sehen, wenn wir den Sieg mit nach Berlin nehmen."

SPORT1 zeigt dieses Jahr 20 Kampfabende live im Free-TV, unter anderem mit Arthur Abraham, Tyron Zeuge und Vincent Feigenbutz.

Neue Gewichtsklasse kommt Mittag entgegen

Besonders entgegen kommt Mittag vor dem Duell gegen den 22-Jährigen Champion die Gewichtsklasse. Bislang bestritt er die meisten seiner 35 Kämpfe im Mittelgewicht. In der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen tritt er nun eine Klasse höher - im Supermittelgewicht - an und muss daher in der Vorbereitung weniger Acht auf sein Gewicht geben.

"Endlich nicht mehr abkochen! Davon hatte ich in den letzten Kämpfen immer Körner gelassen", erklärte er.

Ursprünglich sollte Toni Kraft gegen Feigenbutz in den Ring steigen. Dieser musste jedoch kurzfristig aufgrund einer, im Sparring zugezogenen, Ellbogenverletzung passen. "Ich helfe gerne. Es geht mir ums Boxen - um gute Kämpfe, begründete Spiering das spontane Einspringen seines Teams.

Das bringt jedoch Mittags Coach Hartmut Schröder ganz schön in Stress. Dieser heiratet einen Tag vor dem großen Kampf und wird daher auch das offizielle Wiegen verpassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image