vergrößernverkleinern
Boxen: Tyson Fury will Einnahmen aus Wilder-Kampf an Bedürftige spenden
Tyson Fury bestreitet seinen zweiten Kampf nach seinem Comeback © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Tyson Fury plant seine komplette Gage aus dem Kampf gegen Deontay Wilder an Bedürftige zu spenden. Er begründet seinen ungewöhnlichen Schritt.

Große Geste von Tyson Fury!

Der britische Boxer kündigte an, dass er seine komplette Kampfbörse vom Fight gegen Deontay Wilder, in Höhe von neun Millionen Euro, an Bedürftige spenden will (Highlights So., ab 23:30 Uhr im TV auf SPORT1).

"Ich werde es den Armen geben und ich werde Häuser für die Obdachlosen bauen", kündigte Fury auf einer Pressekonferenz an. Fury weiter: "Ich bin Boxer, kein Geschäftsmann und ich werde vermutlich am Ende, wie jeder Boxer, pleite sein. 

Fury will Menschen helfen

Er wolle Menschen helfen, "die sich nicht selbst helfen können", so der 30-Jährige.

ANZEIGE:  DAZN zeigt Tyson Fury gegen Deontay Wilder am Sonntag ab 3 Uhr LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern.

Fury kämpft am Samstag in Los Angeles gegen Deontay Wilder um den WBC-Gürtel im Schwergewicht.

Mit Wilder wartet allerdings ein echter Gradmesser auf den "Gypsy King", denn der US-Amerikaner gewann bisher alle 40 Kämpfe - davon 39 durch Knockout.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image