vergrößernverkleinern
Amir Khan (l.) kassierte gegen Terence Crawford einen technischen K.o.
Amir Khan (l.) kassierte gegen Terence Crawford einen technischen K.o. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In New York wird der Kampf zwischen Favorit Terence Crawford und Amir Khan zu einer klaren Angelegenheit. Bereits in Runde sechs wird der Fight abgebrochen.

Klare Angelegenheit im Madison Square Garden in New York. 

In der Nacht zu Sonntag musste sich dort Amir Kahn im Weltergewichts-Titelkampf seinem Kontrahenten Terence Crawford geschlagen geben. Bereits in der sechsten Runde wurde der Kampf dabei beendet.

Meistgelesene Artikel

Der Trainer von Amir Khan, Virgil Hunter, teilte Referee David Fields mit, dass es für seinen Schützling nicht mehr weitergehen kann.

Anzeige

"Ich muss mich bei meinen Fans entschuldigen", sagte der Brite nach dem Fight. Auch bei Crawford war die Enttäuschung groß. "Ich war mir sicher, dass ich ihm einen K.o.-Schlag hätte zufügen können. Es war nur eine Frage der Zeit", war sich der Sieger nach dem Kampf sicher. 

Bereits in der ersten Runde stand der US-Amerikaner kurz vor einem Sieg, als Khan nach einem Schlag zu Boden ging und im Anschluss unsicher wirkte. Dennoch ging der Fight weiter.

Für Terence Crawford war es bereits der 13. WM-Kampf in Folge. Als nächster Gegner steht Errol Spence Jr. auf der Agenda. "Der nächste Kampf den ich möchte, ist einer gegen Errol Spence. Wann auch immer er bereit ist, kann er kommen", so der 31-Jährige.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image