vergrößernverkleinern
Boxen: Dillian Whyte gibt positive Dopingprobe ab und wird gesperrt, Dillian Whyte ist Ranglistenerster der WBC im Schwergewicht
Boxen: Dillian Whyte gibt positive Dopingprobe ab und wird gesperrt, Dillian Whyte ist Ranglistenerster der WBC im Schwergewicht © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Profi-Boxverband WBC entzieht dem britischen Schwergewichtsboxer Dillian Whyte den Titel als Interimsweltmeister vorläufig. Der Grund ist ein positiver Dopingbefund.

Die Chancen des britischen Boxers Dillian Whyte auf einen lukrativen WM-Kampf mit Schwergewichtschampion Deontay Wilder sind drastisch gesunken.

Der 31 Jahre alte Ranglistenerste der WBC hat eine positive Dopingprobe abgegeben und wurde vom Verband vorläufig gesperrt. Whyte hat die Möglichkeit, gegen die Sperre bei einer Anhörung vorzugehen.

Zweites Dopingvergehen von Whyte 

Die positive Probe wurde im Vorfeld des Kampfes gegen den Kolumbianer Oscar Rivas am 20. Juli abgegeben, für den er eine Freigabe erhalten hatte. Whyte war bereits zwischen 2012 und 2014 wegen eines Dopingvergehens gesperrt.

Anzeige

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Wilder kämpft zunächst am 9. November gegen den Kubaner Luis Ortiz und peilt für 2020 einen Rückkampf gegen Tyson Fury an, von dem er sich Ende 2018 mit einem Remis getrennt hatte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image