vergrößernverkleinern
Manny Pacquiao ist WBA-Weltmeister im Weltergewicht
Manny Pacquiao ist WBA-Weltmeister im Weltergewicht © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der World Boxing Association ist einer von vier führenden Verbänden im Profiboxen. SPORT1 zeigt die aktuellen Weltmeister der 17 Gewichtsklassen.

Die World Boxing Association (WBA) gehört neben der WBC, WBO und IBF zu den vier führenden Profiboxverbänden.

Die WBA wurde 1962 gegründet, und hat in ihren Verbandssitz in Panama-City.

In den letzten Jahren hat die WBA ein neues Konzept entwickelt, das "Superchampion" genannt wird. Ein WBA-Superchampion wird in dem Fall geführt, wenn ein Boxer einen WBA-Titel gleichzeitig mit mindestens einem anderen Titel eines Rivalen (WBC, IBF und WBO) in derselben Gewichtsklasse vereinigt. Wenn ein Boxer Superchampion geworden ist, wird ihm sein eigentlicher/regulärer Titel aberkannt. Danach werden zwei Boxer bestimmt, die um den vakanten regulären WBA-Weltmeistertitel boxen.

Anzeige

SPORT1 zeigt die aktuellen Weltmeister und Super Champions der WBA: 

  • Strohgewicht: Thammanoon Niyomtrong (Philippinen/Weltmeister) - seit Juni 2016
  • Halbfliegengewicht: Carlos Canzales (Venezuela/Weltmeister) - seit Mai 2018, Hiroto Kyoguchi (Japan/Super Champion) - seit Dezember 2018
  • Fliegengewicht: Artem Dalakian (Ukraine/Weltmeister) - seit Februar 2018
  • Superfliegengewicht: Khalid Saeed Yafai (Großbritannien/Weltmeister) - seit Dezember 2016
  • Bantamgewicht: Naoya Inoue (Japan/Weltmeister) - seit Mai 2018, Nonito Donaire (Super Champion) - seit November 2018
  • Superbantamgewicht: Daniel Roman (USA/Weltmeister) - seit September 2017
  • Federgewicht: Xu Can (China/Weltmeister) - seit Janura 2019, Leo Santa Cruz (Mexiko) - seit Januar 2017
  • Superfedergewicht: Andrew Cancio (USA) - seit Februar 2019, Gervonta Davis (USA/Super Champion) - seit April 2018
  • Leichtgewicht: Wassyl Lomatschenko (Ukraine/Super Champion) - seit Mai 2018
  • Halbweltergewicht: Regis Prograis (USA/Weltmeister) - seit März 2018
  • Weltergewicht: Manny Pacquiao (Philippinen/Weltmeister) - seit Juli 2018, Manny Pacquiao (Philippinen/Super Champion) - seit Juli 2019
  • Halbmittelgewicht: Brian Castano (Argentinien/Weltmeister) - seit Oktober 2017, Julian Williams (USA/Super Champion) - seit April 2019
  • Mittelgewicht: Robert Brant (USA/Weltmeister) - seit Oktober 2018, Saul Alvarez (Mexiko/Super Champion) - seit September 2018
  • Supermittelgewicht: Saul Alvarez (Mexiko/Weltmeister) - seit Dezember 2018, Callum Smith (Großbritannien/Super Champion) - seit September 2018
  • Halbschwergewicht: Dmitry Bivol (Russland/Weltmeister) - seit Oktober 2017
  • Cruisergewicht: Beibut Shumenov (Kasachstan/Weltmeister) - seit Juli 2018, Oleksandr Usyk (Ukraine/Super Champion) - seit Juli 2018
  • Schwergewicht: Manuel Charr(Syrien/Weltmeister) - seit November 2017, Andy Ruiz Jr. (USA/Super Champion) - seit Juni 2019

Die bekanntesten Weltmeister:

Manuel Charr: Der am 10. Oktober 1984 in Beirut (Syrien) geborene Charr ist in Deutschland kein Unbekannter. Seine Mutter floh 1989 mit ihm und sieben Geschwistern nach Deutschland. Seit 2005 ist er professioneller Boxer. Von 35 Kämpfen gewann er 31, 17 davon durch K.o. 2017 gewann er gegen den Russen Alexander Ustinov den vakanten WBA-Titel im Schwergewicht. In der Vergangenheit sorgte er für den ein oder anderen Skandal und kam desöfteren mit der Justiz in Berührung. 2015 wurde er in Essen angeschossen und schwer verletzt. 

Oleksandr Usyk: Der Ukrainer ist die absolute Nummer eins im Cruisergewicht. "The Cat" - so sein Kampfname - ist der bisher einzige Cruisergewichts-Boxer, der die Titel aller vier wichtigen Verbände inne hat. In 16 Kämpfen ist er noch ungeschlagen. 

Andy Ruiz jr.: Nach seinem überraschenden Sieg im Juni 2019 gegen Anthony Joshua ist er Super Champion der WBA. Seine bisher einzige Niederlage in 34 Profikämpfen kassierte er im Dezember 2016 gegen Joseph Parker (Neuseeland).

Manny Pacquiao: Der Philippininer ist eine lebende Box-Legende. Als einziger Boxer war er bereits in sieben Gewichtsklassen Weltmeister. Aktuell hält der am 17. Dezember 1978 geborene Pacquiao den WBA-Super-Titel im Weltergewicht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image