vergrößernverkleinern
Gennady Golovkin (l.) hat den Kampf im Madison Square Garden gewonnen
Gennady Golovkin (l.) hat den Kampf im Madison Square Garden gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gennady Golovkin erobert im New Yorker Madison Square Garden die vakanten IBF- und IBO-Gürtel im Mittelgewicht. Allzu überzeugend fällt sein Sieg dabei nicht aus.

Erfolg für Gennady Golovkin!

Der Kasache feierte in der Nacht im New Yorker Madison Square Garden einen einstimmigen Punktsieg gegen den Ukrainer Sergiy Derevyanchenkko. Die drei Punktrichter werteten den Fight zwischen beiden Kontrahenten mit 115:112, 115:112 und 114:113.

Durch gegen Sieg eroberte Golovkin die vakanten IBF- und IBO-Gürtel im Mittelgewicht zurück. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Der von den "Triple G"-Fans erhoffte klare und deutliche Sieg wurde es jedoch nicht. "Das ist eine große Erfahrung für mich. Ich verstehe jetzt, dass ich mich mehr auf das Boxen fokussieren muss. Das war ein harter Kampf. Ich habe meinen Fokus ein wenig verloren. Sergiy war dagegen bereit", sagte Golovkin nach dem Kampf.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Golovkin mit sich unzufrieden

Trotz des Sieges zeigte sich Golovkin unzufrieden. "Es ist ein schlechter Tag für mich, aber ein großer Tag für Sergiy", so der 37-Jährige.

Durch den Sieg rückt für den Kasachen ein erneuter Kampf gegen Canelo Alvarez näher. Zuletzt trafen die beiden Boxer zweimal aufeinander. Beide Kämpfe waren umstritten, Golovkin gelang dabei kein Sieg. 

Ein Duell mit dem Mexikaner soll dann 2020 stattfinden, wie Canelo-Promoter Oscar De La Hoya bereits vor einigen Tagen beim US-Sender Fox ankündigte. "Das ist der Kampf, den die Menschen sehen wollen. Und Golovkin hat einen dritten Canelo-Fight verdient."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image